Polizei bittet um Hinweise

Radfahrer stürzt nach Kollision mit Pkw - und rastet dann komplett aus

Der unbekannte Radfahrer, der am Sonntag in einen Unfall verwickelt war, wird von der Polizei gesucht.
+
Der unbekannte Radfahrer, der am Sonntag in einen Unfall verwickelt war, wird von der Polizei gesucht.

Erst stieß er mit einer Autofahrerin zusammen, dann fiel er zu Boden und benahm sich am Ende derart daneben, dass die zweite Unfallbeteiligte vor ihm flüchten musste. Ein Radfahrer ist in Hamm nach einem Unfall ausgerastet. Jetzt sucht ihn die Polizei.

Hamm - Nach Angaben der Ermittler ereignete sich der Unfall am Sonntag gegen 14.30 Uhr auf der Leuthenstraße/dem Vorsterhauser Weg. Beteiligte waren demnach ein noch unbekannter Radfahrer und eine 28-jährige Peugeot-Fahrerin. Statt eine Unfallaufnahme zu ermöglichen, pöbelte der Unbekannte sein Gegenüber an und ließ sich mit Tritten an der Beifahrertür aus.

Autofahrerin und Radler geraten aneinander - Schuldfrage bleibt unklar

Als die 28-jährige mit ihrem Peugeot auf der Leuthenstraße in Richtung Westen fuhr, kollidierte sie zuvor mit einem Radfahrer, der in Richtung Süden auf dem Vorsterhauser Weg radelte. Der Unbekannte kam zu Fall, stand auf und pöbelte die Peugeot-Fahrerin aus Hamm an. Wer an dem vorherigen Unfall Schuld hatte, teilte die Polizei nicht mit.

Nachdem der Mann gegen ihre Beifahrertür getreten hatte, flüchtete die Autofahrerin vor dem aggressiven Unfallgegner mit ihrem Fahrzeug in eine Seitenstraße und alarmierte die Polizei. An dem Fahrzeug entstand ein Sachschaden - von dem Radfahrer fehlte im Anschluss jede Spur.

Hinweise zu dem Unfallflüchtigen nimmt die Polizei Hamm unter der Rufnummer 02381 916-0 oder per E-Mail an hinweise.hamm@polizei.nrw.de entgegen.

Hoher Sachschaden nach Unfall und Fahrerflucht in Hamm

Ebenfalls am Sonntag ereignete sich an einer anderen Kreuzung in Hamm ein Unfall zwischen zwei Autofahrern aus Soest. Bei einem Abbiegevorgang auf der Kreuzung Birkenallee-Caldenhofer Weg knallte es, als ein Seat und ein Mercedes kollidierten. Zwei Personen wurden dabei leicht verletzt. Der Sachschaden war hoch.

Gleiches galt für eine Fahrerflucht am vergangenen Donnerstag. Nachdem sie als falsche Wasserwerker versuchten, eine ältere Dame auf der Ostenallee abzuzocken, flüchteten zwei Männer mit einem silbernen VW Polo und beschädigten auf ihrer Fahrt durch eine Engstelle gleich vier andere Pkw. Auch nach diesen beiden Männern fahndet die Hammer Polizei noch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare