„Querdenken“-Demo am Freitag in der Hammer Innenstadt

Protestierende der Querdenker-Demo.
+
Wie hier im November 2020 werden auch am heutigen Freitag einige dutzend Teilnehmer zur „Querdenken“-Demo in Hamm erwartet.

Auch am heutigen Freitagnachmittag wollen sich wieder Anhänger der Querdenken-Bewegung in Hamm versammeln. Beim Innenstadt-Verkehr könnte es dadurch zu Behinderungen kommen.

Hamm - Die von der Hammer Gruppierung „Querdenken 238“ iniitierte Demo auf dem Marktplatz vor der Pauluskirche steht unter dem Motto „Impfaufklärung - Freiheit durch Impfung“. Wie gewohnt ist der Anlass die kritische Auseinandersetzung mit der Corona-Politik in Deutschland. Vorgesehen ist ab 17 Uhr eine Kundgebung und ab 18 Uhr ein „Spaziergang“ genannter Aufzug durch einige Straßen der Innenstadt, diesmal eher im östlichen Bereich. Das Ende ist laut Anmeldung spätestens um 19.30 Uhr zu erwarten.

Während des - behördlich angemeldeten - Zugs durch die Straßen kann es zeitweise zu Problemen im Straßenverkehr kommen; auch Linienbusnutzer sollten das bedenken. Vom Marktplatz ziehen die Demonstranten in die Gutenbergstraße, dann durch die Königstraße am Pressehaus vorbei, weiter durch die Antonistraße, den Ostenwall, die Marker Allee, die Widumstraße, die Oststraße, die Antonistraße, die Brüderstraße und die Stadthausstraße bis zur Rückkehr auf den Marktplatz.

Begleitet werden die „Querdenker“ wie üblich von Kräften der Polizei und des Kommunalen Ordnungsdienstes (KOD). Am vergangenen Freitag waren rund 60 Teilnehmer dabei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare