Qualm aus Dachstuhl: Feuerwehr zur Hohe Straße alarmiert

Feuerwehreinsatz in der Hohe Straße Hamm.
+
Feuerwehreinsatz in der Hohe Straße.

Wegen eines Feuerwehreinsatzes wurde die Hohe Straße in Hamm-Mitte am Montagnachmittag voll gesperrt. Gemeldet wurde ein Dachstuhlbrand.

Hamm - Die Alarmierung ging am Montag gegen 15.15 Uhr bei der Hammer Feuerwehr ein: In der Hohe Straße sollte ein Dachstuhl brennen, Rauch steige in den Himmel. Die Innenstadtstraße wurde zwischen Goethestraße und Sedanstraße voll gesperrt. Vor Ort entpuppte sich das mögliche Drama zum Glück dann als Luftnummer.

Mitteils einer Drehleiter kontrollierten Feuerwehrleute den vermeintlichen Brandort. Sie stellten fest, dass der Rauch tatsächlich aus einem Schornstein kam. Nach WA-Informationen hatten Nachbarn ein Feuer vermutet und daher vorsorglich die Brandschützer gerufen. Vorsichtshalber wurde das Gebäude samt Keller überprüft - zum Glück ohne weiteres Ergebnis.

Im Einsatz waren neben dem Rettungsdienst und einem Notarzt Fahrzeuge der Berufsfeuerwehrwachen 1 und 2 mit insgesamt rund 30 Personen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare