An der A2

Putzfimmel? Diebe klauen gleich mehrere Staubsauger aus Lkw

+
Zum Putzen werden die Diebe die gestohlenen Staubsauger wohl nicht nutzen.

Hamm - Klar, viele Hammer verbringen die durch die Corona-Beschränkungen frei gewordene Zeit mit Putzen. Der Keller wird entrümpelt, die Wohnung vom Staub befreit. Mit diesem Diebesgut dürften die Gauner trotzdem eher Geld machen wollen.

Immer wieder kommt es auf Rastplätzen an den großen Autobahnen, die sich quer durch die Republik ziehen, zu Diebstählen. So auch in Hamm. Insbesondere an der A2 in Rhynern schlagen immer wieder - vor allem nachts - Langfinger zu.

In der Zeit zwischen Mittwoch, 17.30 Uhr, und Donnerstag, 4.30 Uhr, stahlen Unbekannte mehrere Staubsauger von einem Lkw. Das teilte die Polizei mit.

Während die Fahrer schlafen: Diebe stehlen Ware aus Lkw auf A2-Parkplatz

Der betroffene Lkw war auf dem Parkplatz der Autobahnraststätte "Rhynern Süd" geparkt. Die Tatverdächtigen entfernten gewaltsam die Plombe des Anhängers und flüchteten anschließend mit ihrer Beute.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

Prozess gegen Planenschlitzer

Vor dem Düsseldorfer Landgericht hatte erst Ende des vergangenen Jahres ein Mammutprozess gegen eine mutmaßliche Bande von Lastwagen-Planenschlitzern begonnen. Wegen schweren bandenmäßigen Raubes sind neun Männer angeklagt.

Sie sollen zwischen Januar und April 2019 an mehr als 200 Lastwagen auf Autobahnrastplätzen die Planen aufgeschnitten und transportierte Ware geklaut haben. Der angerichtete Schaden beträgt weit mehr als eine Viertelmillion Euro.

Kaum Stau auf NRW-Autobahnen

Durch das Coronavirus sind viel weniger Menschen auf den Straßen unterwegs als sonst. Das macht sich auch bei den Staumeldungen bemerkbar. Im Stau-Land Nummer 1, wie Nordrhein-Westfalen immer wieder bezeichnet wird, gab es gestern so gut wie keine Meldungen zu Verkehrsproblemen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare