Viele Wirte zeigen Spiele

Public Viewing in Hamm trotz Corona? So ist „Rudelgucken“ zur EM 2021 möglich

Das Coronavirus lässt Public-Viewing-Veranstaltungen nicht zu. Ganz ins Wasser fällt das „Rudelgucken“ zur EM 2021 in Hamm angesichts der sinkenden Inzidenz aber nicht.

Hamm - Die Stadt Hamm verzichtet allerdings auf eine eigene Eventreihe zur Fußball-EM 2021 – auch wenn Oberbürgermeister Marc Herter zuletzt angekündigt hatte, mit Aktionen wieder mehr Menschen in die Stadt locken zu wollen. „Solche Großveranstaltungen benötigen nicht nur viel Planungs- und Vorlaufzeit, sondern wären zum jetzigen Zeitpunkt auch das falsche Zeichen“, erklärte Stadtsprecher Tom Herberg dazu auf WA-Anfrage. „Die Inzidenz in Hamm sinkt zwar seit einiger Zeit beständig, dennoch ist die Pandemie noch nicht gebrochen und ein ,Rudelgucken‘ mit tausenden Zuschauern nicht darstellbar.“ Corona-Infektionen bei solchen Veranstaltungen sollen verhindert werden.

WettbewerbUEFA EURO 2020
OrtEuropa
DatumFr., 11. Juni 2021 – So., 11. Juli 2021
Teilnehmende Teams24

EM 2021: Keine Public-Viewing-Veranstaltungen in Hamm - aber Gastronomie springt ein

Auch an anderen Orten, an denen zuletzt Fußball-Großevents stattfanden, wird es kein Public Viewing geben. Während 2018 die Spiele der deutschen Mannschaft auch im Kino (damals noch Cineplex) liefen, ist eine Übertragung in diesem Jahr nicht geplant. „Wir öffnen unsere Kinos ohnehin erst wieder am 1. Juli. Deshalb haben wir uns mit dem Thema überhaupt nicht beschäftigt“, sagte eine Konzern-Sprecherin.

Am Handelshof in Bockum-Hövel ist man zurückhaltend: „Wir sind da sehr vorsichtig und wollen nichts riskieren. Ich glaube auch nicht, dass der große Hype entfacht werden wird“, sagte Geschäftsführer Kevin Reschkowski. In den Zentralhallen ist ebenfalls nichts geplant.

Public Viewing in Hamm trotz Corona? So ist „Rudelgucken“ zur EM 2021 möglich

Ganz auf „Rudelgucken“ müssen die Hammer nicht verzichten. Etliche Kneipen und Gastronomen springen in die Bresche. Im Rotgers an der Werler Straße etwa werden alle frei empfangbaren EM-Spiele gezeigt. Dafür öffnet die Kneipe während der EM schon um 15 Uhr. Im Westend gibt es den „Euro-Garten“, in dem ebenfalls alle von ARD und ZDF übertragenen Spiele verfolgt werden können. In Kooperation mit der Lippewelle gibt es ein tagesaktuelles Tippspiel. Auch im Blueliner in Werries werden die Spiele gezeigt.

Fast schon ungewohntes Bild: 2016 fieberten im Rathaus-Innenhof Hunderte Hammer mit der Nationalelf mit.

Die sehr wahrscheinlich anstehenden Corona-Lockerungen machen das gemeinsame Mitfiebern mit der Nationalelf, die erst am Dienstag gegen Frankreich in das Turnier startet, noch einmal leichter. Sollte die Inzidenz bis Freitag unter 35 bleiben, können ab Sonntag auch die Innenbereiche ohne Schnelltest oder Impf-/Genesenen-Nachweis besucht werden, solange auch die Landesinzidenz unter 35 liegt.

Im öffentlichen Raum dürfen sich dann Angehörige aus fünf Haushalten (ohne Test) oder bis zu 100 Personen (mit Test) treffen. Für das private Wohnzimmer oder den Garten gibt es ohnehin keine festen Personenbeschränkungen mehr. Private Veranstaltungen (keine Partys) wären mit bis zu 250 Personen draußen und 100 Personen drinnen (jeweils mit Test) möglich. Partys dürften draußen mit bis zu 100, drinnen mit bis zu 50 Personen (jeweils mit Test) gefeiert werden.

Rubriklistenbild: © Andreas Rother (Archiv)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare