Ladenlokal für Übergangslösung gesucht

Warum findet die Post in Pelkum keinen neuen Partner?

Mit der Schließung des Lottogeschäfts von Iris Schuster Ende vergangenen Jahres ist auch die Postfiliale aus Pelkum verschwunden. Eine neue Postfiliale zu finden, gestaltet sich schwierig.
+
Mit der Schließung des Lottogeschäfts von Iris Schuster Ende vergangenen Jahres ist auch die Postfiliale aus Pelkum verschwunden. Eine neue Postfiliale zu finden, gestaltet sich schwierig.

Seit Schließung der Postfiliale am Pelkumer Platz Ende 2019 ist die postalische Grundversorgung in Pelkum nicht mehr gewährleistet. Zwar hatte die Deutsche Post bereits im Oktober angekündigt, in diesem Bereich demnächst eine neue Filiale einzurichten. Geschehen ist aber noch nichts. Und das ärgert die Bürger.

Pelkum – Ob die Abgabe beziehungsweise Annahme von Paketen oder der Kauf von Briefmarken: Das alles ist derzeit in Pelkum nicht möglich. Er müsse jedes Mal zur etwa vier Kilometer entfernten Postfiliale bei Jahns nach Herringen fahren, so ein Anwohner der Parkstraße. Für eine Briefmarke sei das ein großer Aufwand. „Wenigstens einen Briefkasten haben wir noch vor Ort.“ Er sei zwar noch mobil, viele andere Bürger seien es aber nicht. Und für sie sei der Aufwand noch größer, Postgeschäfte zu erledigen. Die fehlende Grundversorgung sei daher mehr als ärgerlich.

Dass Lotto Schuster und mit dem Geschäft auch die Postfiliale am Pelkumer Platz schließt, sei ja nicht erst seit Ende 2019 bekannt. „Die Verantwortlichen der Post hatten genug Zeit, für Ersatz zu sorgen.“

Doch das ist offenbar nicht so einfach, wie eine Sprecherin der Post auf Anfrage unserer Zeitung sagte. Es habe bereits mehrere Gespräche – die genaue Zahl nannte sie nicht – mit potenziellen Partnern der Deutschen Post gegeben. Eine Einigung habe man jedoch nicht erzielen können. Parallel werde man daher jetzt nach einem leer stehenden Ladenlokal in Pelkum suchen, um dort für eine Übergangszeit eine Filiale mit eigenen Leuten zu betreiben. „Und zwar so lange, bis wir einen neuen Partner gefunden haben.“

Amtshaus käme infrage - aber...

Die großen Einzelhandelsketten im Bezirk kommen als solche nach Angaben der Post wohl eher nicht in Frage. Und was ist mit dem Amtshaus an der Kamener Straße? Diesem Hinweis des Bürgers war die Post auch schon nachgegangen. Allerdings: Derzeit gibt es im Amtshaus keine freien Räume.

Die Frage bleibt jetzt, wie lange die Pelkumer die Umwege über Herringen, Bönen und Hamm-Mitte in Kauf nehmen müssen, um ihre postalischen Geschäfte zu erledigen. „So schnell wie möglich“ will das Unternehmen zumindest die postalische Grundversorgung in Pelkum wieder sicherstellen. Wann genau das der Fall sein wird, ließ das Unternehmen jedoch offen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare