Für Kinder frei zugänglich

Porno-Comics neben Donald Duck im Bahnhofskiosk

HAMM - In der Buchhandlung im Bahnhof lagen pornografische Schriften unverpackt auf dem Verkaufstisch, direkt neben diversen Kinderbüchern. Das berichtet der Stadtanzeiger in seiner Mittwochsausgabe und beruft sich auf Radio Lippewelle.

In der Buchhandlung seien die Manga-Pornos aus Japan mit Titeln wie „Schulmädchen-Report“ für Kinder frei zugänglich, hieß es. Auf Nachfrage des Senders bei der Verkäuferin in der Buchhandlung hieß es weiter, dass die Mangas für Erwachsene tatsächlich auf dem Tisch zusammen mit Donald-Duck- und Hello-Kitty-Heften liegen sollen. Das sei Vorgabe des Franchise-Unternehmens „Valora Retail Deutschland“ mit Sitz in Hamburg.

Kurz nach der Ausstrahlung des Beitrags meldete sich die Unternehmenssprecherin bei der Lippe Welle und erklärte, die Erotik-Mangas ab 16 seien umgehend in die Ecke für Erwachsene verbannt worden. (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare