129 Schnellimbisse und Lieferbetriebe buhlen um Kunden

Pommes, Pizza oder Döner: Wer hat beim Fastfood in Hamm die Nase vorn?

+
Kriegen’s anscheinend gut gebacken: Pizzerien sind in Hamm unter den Schnellrestaurants am häufigsten vertreten.

Hamm – Heiß, fettig und mit ganz viel Mayo: Currywurst und Pommes genießen seit den 1970er Jahren Kultstatus. In Hamm allerdings haben Pizza und Döner der Manta-Platte längst den Rang abgelaufen – zumindest was die Zahl der Imbissbetriebe und solcher mit Außerhaus-Verkauf betrifft.

129 Schnellrestaurants gibt es in Stadt, also eines pro 1300 Einwohner. Das geht aus Zahlen der Hammer Gewerbeaufsicht für das Jahr 2019 hervor. 

Ob der Markt gesättigt ist? Schwer zu sagen. Vergleichswerte fehlen in der Liste. Gefühlt waren es aber nie so viele wie heute. Die Zahlen sagen allerdings nichts über die Umsätze aus, die in den Geschäften generiert werden. 

Pizzerien und Pizza-Services (49) haben dabei klar die Nase vor. Döner- (39) und Pommesbuden (24) folgen auf den Plätzen. Griechen (7) und Chinesen (6) sind schon ziemlich abgeschlagen. Hinzu kommen vier Standorte von Franchise-Nehmern wie McDonald’s oder Burger King. 

Lesen Sie bei uns auch:

Sie haben entschieden: Hier gibt's die beste Pizza in Hamm!

Sie haben entschieden: Hier gibt's die beste Currywurst in Hamm!

Hier ein Überblick über die Verteilung in den Hammer Stadt- beziehungsweise Postleitzahlbezirken: 

Hamm-Mitte (59065) 

Dönerläden gibt’s in der Mitte satt und reichlich. 14 Betriebe stehen auf der Liste, auch spartenübergreifend ist das für Gesamt-Hamm der unangefochtene Spitzenwert. Wegen der Vielzahl türkischer Imbisse ist der Eindruck verbreitet, dass Hamm insgesamt eine „Döner-Stadt“ sei. Das ist nicht der Fall. Mit 33 Imbiss-Betrieben (die im Allee-Center nicht mitgerechnet) gibt es in der Stadtmitte naturgemäß auch das reichhaltigste Angebot. Pizzerien/Pizzaservices (10) und Pommesbuden (4) sowie drei Chinesen und ein Grieche komplettieren die Liste. 

Bockum-Hövel (59075) 

Wer auf fettiges aus Ofen und Fritteuse steht, findet hier das ausgewogenste Angebot. Pizza (6) landet vor Döner (5), Pommesbude (4), Griechen (2) und Chinesen (1). Insgesamt gibt es 18 Angebote.

Pelkum-Herringen (59077) 

Ein Betrieb (19) mehr als in Bockum-Hövel und stadtweit die zweitmeisten: Trotz des hohen türkischen Bevölkerungsanteils geben Pizzerien (9) auch in Pelkum und Herringen den Ton an. Es folgen Döner (5), Pommesbuden (3), ein Grieche und eine Fastfood-Kette. 

Heessen (59073) 

Neben Rhynern gibt es hier das kleinste Angebot. Acht Betriebe sind für Heessen gelistet. Diese teilen sich wie folgt auf: Döner (3), Pizza (2) und Pommesbuden (2) sind vertreten. Dazu kommt noch ein griechischer Imbiss. 

Osten/Uentrop (59071) 

Hier ist das Dutzend voll. Die Pommesbuden (4) liegen das einzige Mal in Hamm an der Spitze, teilen sich diese aber mit den Pizzerien (4). Dazu gibt es drei Döner-Geschäfte und einen China-Imbiss. 

Rhynern (59069) 

Wie in Heessen gibt es auch hier acht Betriebe. Pizza (3) rangiert vor Pommes (2) und jeweils einem Türken, Griechen und McDonald’s. Die A2-Raststätten sind hier außen vor. 

Hamm-Westen (59067) 

Neben der Mitte haben auch im Westen die Döner-Geschäfte (6) die meisten Standorte. Es folgen Pizza (5) und jeweils einmal Grieche, Chinese und Fastfood-Kette. Insgesamt gibt es 16 Betriebe. 

Hamm-Süden (59063) 

Vielleicht der Beleg dafür, dass es nach wie vor „in“ ist, sich sein Essen ins Haus liefern zu lassen: Zehn Pizzerien/Pizzaservices finden sich in dem relativ kleinen Bezirk. Das sind so viele wie sonst nur in der Innenstadt. Ansonsten gibt es drei Pommesbuden und ein Döner-Geschäft. Alles andere fehlt in der Liste.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare