Suche rund um den Hauptbahnhof

Polizeieinsatz mit Hubschrauber weckt Hammer in der Innenstadt

Eine „Hummel“ der Polizei im nächtlichen Einsatz.
+
Eine „Hummel“ der Polizei leuchtete die Straßenzüge rund um den Hammer Bahnhof aus.

Etliche Bewohner der Hammer Innenstadt wurden in der Nacht von Montag auf Dienstag von Hubschrauberlärm aus dem Schlaf gerissen.

Hamm - Polizeisprecher Malte Gerwin bestätigte auf Nachfrage von WA.de, dass gegen Mitternacht ein Hubschrauber über der Innenstadt im Einsatz war. Tief fliegend und mit eingeschaltetem Suchscheinwerfer leuchtete er Straßenzüge rund um den Hauptbahnhof aus, vornehmlich im Westbereich. Er sei zur Verstärkung des Streifenpersonals angefordert worden, nachdem in der Leitstelle ein Hinweis auf eine „verdächtige Person“ eingegangen war.

Der Gesamteinsatz endete nach insgesamt rund 90 Minuten, die „Hummel“ - so wird der Polizeihubschrauber genannt - selbst war zwischen 0.05 und 0.35 Uhr vor Ort. Weitere Notrufe gingen bei der Polizei in der Nacht nicht mehr ein. Informationen darüber hinaus wurden der Redaktion nicht bekannt.

In der Nacht von Freitag auf Samstag war ein Polizeihubschrauber im „Dreiländereck im Hammer Süden zu Hilfe geholt worden. Dort war ein Jugendlicher „in hilfloser Lage“ vermisst und dank des Einsatzes dann auch gefunden worden. Auch diese lautstarke Aktion hatte für große Aufmerksamkeit gesorgt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare