Polizei sucht Zeugen

Vandalen zerstören gleich sechs Bushaltestellen

+

Hamm - Gleich sechs Bushaltestellen der Verkehrsbetriebe haben unbekannte Täter beschädigt, vorrangig im östlichen Stadtgebiet. Es entstand hoher Sachschaden.

Der Zerstörungszug führte am frühen Samstagmorgen über die Haltestellen "Kirchweg" (Ostwennemarstraße, beide), "Hoher Weg" (Dolberger Straße), "Haaren" (Alter Uentroper Weg), "Julienweg" (Alter Uentroper Weg) und "Drosselkamp" (Ahornallee). Überall wurden Glasscheiben kaputt gemacht. Es entstand ein geschätzter Gesamtschaden von 8000 Euro.

Eine Zeugin konnte am Kirchweg gegen 4 Uhr kurz nach einem lauten Knall einen dunklen Ford Fiesta beobachten, der von einem jungen Mann gefahren wurde.

Die Polizei Hamm bittet Zeugen, die Angaben zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen machen können, sich unter 02381/916-0 zu melden. - WA

Lesen Sie auch:

Polizei zieht Wall-Raser aus Hamm aus dem Verkehr

Großes Polizeiaufgebot in Hamm: Demo in "Zuchthaus"-Nähe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare