Wer hat wann was gehört oder gesehen?

Explosion in Heessen: Polizei bittet Öffentlichkeit um Mithilfe

+
Das Unglückshaus in Heessen ist versiegelt.

Im Rahmen von Ermittlungen nach der Explosion in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Heessen am Freitag bittet die Hammer Polizei jetzt die Bevölkerung um Mithilfe.

Hamm - Einzelne Bürgerinnen und Bürger hätten sich bei der Polizei gemeldet und abgegeben, dass sie in der Vergangenheit wiederkehrend laute Explosionsgeräusche in Hamm-Heessen gehört hätten. Mit diesen Informationen wandte sich die Polizei am Mittwochnachmittag nachdrücklich und auf neue Informationen hoffend an die Heessener.

Also: Können Sie konkrete Örtlichkeiten benennen, an denen Sie in den Nachtstunden der vergangenen Monate Detonationen und/oder daraus resultierende helle Lichterscheine wahrgenommen haben? Dann wenden Sie sich bitte telefonisch an die Polizei unter 02381/916-0 oder per Mail an hinweise.hamm@polizei.nrw.de.

Klicken Sie hier für unseren jüngsten Bericht zu diesem Thema. - WA

Explosion in Hamm: Mann experimentiert mit Sprengstoff

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare