Gestohlenes Wechselgeld 

Diebischer Wechseltrick: Betrug an gleich zwei Tankstellen

+

[Update 17.01 Uhr] Hamm - Innerhalb einer Dreiviertelstunde sind am Mittwoch zwei Verkäuferinnen in Bockum-Hövel und Pelkum Opfer eines Geldwechseltricks geworden.

Anhand der Vorgehensweise und den Personenbeschreibungen ist davon auszugehen, dass es sich beim Täter in beiden Fällen um den selben Mann gehandelt hat.

Der Gesuchte hatte zunächst am Mittwoch gegen 12 Uhr den Tabak- und Lottostand in der Kaufland-Filiale an der Römerstraße in Bockum-Hövel heimgesucht. Dort kaufte er eine Packung Zigarettenpapier und bat die Angestellte, ihm ein von ihm mitgebrachtes Bündel mit teils zerknitterten Zehn-Euro-Scheinen in 50-Euro-Scheine zu wechseln.

400 Euro gingen so über die Ladentheke. Der Täter lenkte die 29-Jährige Verkäuferin anschließend mit einer Frage ab und griff sich von ihr unbemerkt einen Teil seiner zehn Euro-Scheine – insgesamt 220 Euro. Anschließend schlenderte er aus der Filiale. Dass das Geld fehlte, wurde erst ein paar Minuten später bemerkt.

Gegen 12.40 Uhr kam es in einer Tankstelle an der Kamener Straße zum fast identischen Tatgeschehen. Auch dort betrat ein Mann den Verkaufsraum, verlangte nach einer Packung Zigarettenpapier und fragte, ob die Angestellte ihm 40 Zehn-Euro-Scheine in Fünfziger wechseln könne. Die 25-jährige Mitarbeiterin sollte dabei die Zehn-Euro-Scheine in seine Hand zählen.

In einem unbeobachteten Augenblick gelang es ihm, einen Teil des Geldes wieder einzustecken. Die Verkäuferin gab ihm die gewünschten acht Fünfziger, erhielt im Gegenzug aber nur einen Teil der Wechselsumme.

Der Gesuchte sieht südländisch aus, hat eine Stirnglatze und spricht nur gebrochen Deutsch. Er ist etwa 35 bis 45 Jahre alt und 1,70 bis 1,80 Meter groß. Hinweise nimmt die Hammer Polizei unter der Telefonnummer 916-0 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare