Anderthalbstündige Vollsperrung

Autofahrer (59) bei Unfall auf Bönener Straße in Pelkum schwer verletzt

+

[Update 8.15 Uhr] Pelkum - Bei einem schweren Unfall auf der Bönener Straße ist am Montagnachmittag ein 59-jähriger Autofahrer aus Hamm schwer verletzt worden. Der Mazda des Mannes war im Gegenverkehr mit einem Lkw zusammengestoßen. Die Bönener Straße musste unweit des Kreisverkehrs zur Kamener Straße zeitweise voll gesperrt werden. 

Wie die Polizei am Dienstagmorgen zusammenfasste, war der 59-Jährige gegen 14.55 Uhr in höhe der Einmündung "Auf dem Höhkamp" aus bislang unbekannter Ursache nach links von seiner Fahrspur abgekommen und mit dem entgegenkommenden Futtermittellaster eines 52-jährigen Mannes aus Erwitte kollidiert. 

Zwischen etwa 15 Uhr und etwa 16.30 Uhr kam es am Montagnachmittag in dem Bereich zu nachhaltigen Verkehrsstörungen. Nach Angaben der Polizei wurde der Verkehr am Kreisverkehr und über "Auf dem Höhkamp" abgeleitet.

Der Lkw-Fahrer konnte unmittelbar nach rechts ausweichen - sonst wäre es zu einem Frontalzusammenstoß gekommen, sagte ein Polizeisprecher. So drehte er sich und rutschte an den Fahrbahnrand.

Der Fahrer des Autos musste von der Feuerwehr aus dem stark zerstörten Fahrzeug geholt werden. 

An der Unfallstelle waren der Polizei und der Feuerwehr ein Rettungswagen und ein Notarzt. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf etwa 16.000 Euro. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare