An der Kamener Straße

Überfall auf Imbiss in Pelkum - Täter kam mit Klappmesser

+
Symbolbild

Hamm-Pelkum - Überfall am Montagabend auf einen Imbiss an der Kamener Straße nahe Pelkumer Bahnhof: Einer der Täter hatte ein Klappmesser dabei.

Zwei unbekannte Täter drangen am Montag gegen 19 Uhr in den Imbiss ein. Einer von ihnen stieß die 24-jährige Verkäuferin zur Seite, so dass der andere Zugriff auf die Tageskasse samt Einnahmen hatte.

Während der eine Räuber ein Klappmesser zückte und damit die Verkäuferin in eine Ecke drängte, entnahm der andere Bargeld aus der Kasse. Anschließend flüchteten beide in nordöstliche Richtung.

Der Unbekannte an der Kasse ist ungefähr 1,80 Meter groß und zirka 16 bis 20 Jahre alt. Er war dunkel gekleidet und hatte schwarze Haare. Er sprach Hochdeutsch bei der Tatausführung.

Der zweite Räuber war ebenfalls zirka 1,80 Meter groß und ungefähr 16 bis 20 Jahre alt. Er trug einen schwarzen Kapuzenpullover und eine dunkle Joggingjeans. Der Täter hatte mittellange, schwarze Haare und dunkle Augen. Er sprach mit unbekanntem Dialekt. 

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381-9160 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare