Hunderte Tanzwütige feiern Comeback der Kult-Disko Tenne

+

Pelkum - Wummernde Bässe, eine rappelvolle Tanzfläche. Die „Tenne“ lebt wieder: Am Samstag wurde die Hammer Kult-Disko, die bereits seit 1972 existiert, wiedereröffnet. 300 Tanzwütige feierten eine zünftige Revival-Party, zu der die beiden neuen Betreiber eingeladen hatten.

Die Tenne hat sich kaum verändert: Nur einen frischen Anstrich hat es gegeben: „Würde man hier etwas ändern wollen, müsste man etwas rausreißen. Das geht nicht, weil man sonst den Kultstatus der Disko kaputt machen würde“, so der Eigentümer Horst Holtsträter.

Das Comeback ist Grund zur Freude für viele Anhänger des traditionellen Disck-Kults. Unter der Disco-Kugel lässt es sich gut in Erinnerungen schwelgen. „Ich freue mich, dass die Kult-Disco wieder auflebt. Für mich war die Tenne schließlich meine Jugend. Ich war Mitte 20 und hier war es immer voll“, erzählt Bettina Dieckmann aus Werne.

Neueröffnung der Diskothek Tenne in Pelkum

Mit der Wiedereröffnung wolle man aber auch das Pelkumer und Hammer Partyvolk wieder anlocken. Viele Gäste würden von außerhalb kommen, zur Revival-Party waren beispielsweise Disko-Fans aus Beckum und Wuppertal in die Tenne gekommen.

„Die wenigsten kommen aus Hamm. Wir wollen das Hammer Publikum wieder anheizen“, so Holtsträter, der das Lokal an die inzwischen fünften Betreiber, die lieber „im Hintergrund“ bleiben wollen, verpachtet hat. Das „alte“ Personal sei nicht übernommen worden und die beiden Betreiber haben beschlossen, neue „Musikwege“ zu gehen.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare