Nach Überfall  in Pelkum

Foto-Fahndung: Wer kennt den Lidl-Räuber von der Kamener Straße?

+

Hamm - Mit einem Phantombild sucht die Hammer Polizei einen Tatverdächtigen eines bewaffneten Raubüberfalls in Pelkum.

Den Polizeiangaben zufolge erbeuteten drei Unbekannte am Donnerstag, 3. August, im Lidl-Markt an der Kamener Straße eine Geldkassette. Die drei Männer hatten zu Ladenschluss gegen 21 Uhr das Geschäft betreten und gaben vor, noch etwas kaufen zu wollen. Anstatt zu bezahlen, hielt einer der Männer der Kassiererin eine Pistole an den Kopf. Anschließend forderten sie die Mitarbeiterinnen auf Geld aus dem Tresor zu holen. Als dies jedoch nicht gelang, versprühte einer der Täter Pfefferspray. Danach flüchteten die Räuber.

Der Täter, der mit dem Phantombild gesucht wird, hat während der Tat die Mitarbeiterin mit der Waffe bedroht. Er ist vermutlich Deutscher, ist 1,65 Meter groß, schlank, hatte dunkelblonde, kurze Haare, auffällig blaue Augen und war stark gebräunt. Er trug eine dunkelblaue Trainingsjacke. Die Polizei fragt: Wer kennt diesen Mann oder kann Hinweise zu den anderen Tätern geben?

Die Beschreibung der beiden anderen:

Einer der Täter ist zirka 1,70 Meter groß, schlank, zwischen 20 und 25 Jahre alt, hatte dunkelblonde Haare und einen Drei-Tage-Bart. Er sprach akzentfrei Deutsch und trug ein rötliches Oberteil.

Der andere Tatverdächtige hat ein osteuropäisches Erscheinungsbild. Er ist zwischen 20 und 25 Jahre alt, schlank, hatte kurze, dunkelbraune Haare und einen leichten Bart. Er trug ein rotschwarzes Karohemd.

Hinweise erbittet die Polizei an die Telefonnummer 02381/916-0. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare