1. wa.de
  2. Hamm
  3. Pelkum

In Pelkum wird weiter geimpft - mindestens noch im Februar

Erstellt:

Von: Stefan Gehre

Kommentare

Blick ins Pelkumer Impfzentrum am Starttag.
In der Bürgerhalle wird noch bis mindestens Ende Februar geimpft. Zunächst waren Schutzimpfungen gegen Corona bis Ende Januar angedacht. © Robert Szkudlarek

Die Corona-Impfungen in der Pelkumer Bürgerhalle gehen weiter. Noch bis Ende Februar haben alle Bürger ab zwölf Jahren die Möglichkeit, sich dort ihre Booster-, Erst- oder Zweitimpfung abzuholen.

Hamm - Mit den Impfungen gestartet war das DRK am 8. Januar. Seitdem wurden schon mehr als 2000 Dosen verabreicht. Da in diesem Februar in der Bürgerhalle sowieso keine Veranstaltungen stattfinden und sie auch nicht vermietet wird, habe man sich mit der Arbeitsgemeinschaft der Pelkumer Vereine auf eine Verlängerung geeinigt, so Jürgen Hey, Personalvorstand im Kreisverband Hamm des Deutschen Roten Kreuzes. (News zum Coronavirus in Hamm)

Hey bedankte sich dafür auch beim Arge-Vorstand um ihren Vorsitzenden, Axel Püttner. Über eine weitere Verlängerung sei noch nicht entschieden worden. „Ob wir auch noch im März in Pelkum impfen werden, hängt von der Verfügbarkeit der Halle und der Situation insgesamt ab.“

Denn Hey und die rund 20 Helfer haben festgestellt, dass das Impftempo in jüngster Zeit nachgelassen hat. „Anfangs war hier mehr los.“ Und auch wenn sich die vergleichsweise kleine Station für den DRK-Kreisverband „gerade einmal trägt“: „Wir sind froh, einen kleinen Beitrag im Kampf gegen die Ausbreitung der Omikron-Variante leisten zu können.“

Das möchte auch die Arge. Als es um die Verlängerung ging, habe man nicht lange überlegen müssen, sagte Püttner. Eine Versammlungsstätte und Feiern auf der einen und die steigenden Infektionszahlen auf der anderen Seite seien nicht miteinander vereinbar.

Infos

Die Impfstation in der Bürgerhalle, Am Pelkumer Bach 2, hat montags, mittwochs und freitags von 10 bis 12 und von 15 bis 19 Uhr sowie freitags, samstags und sonntags von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Dienstags hat sie geschlossen. Es gibt dort auch eine Testmöglichkeit: montags bis freitags von 7 bis 17 Uhr, samstags von 8 bis 16 Uhr und sonntags von 10 bis 16 Uhr.

Alle aktuellen Daten und Infos zu denn Impfangeboten in Hamm hat die Stadt auf ihrer Homepage zusammengestellt - hier klicken.

Bisher mehr als 2000 Impfdosen verabreicht

Bis einschließlich 30. Januar wurden in der Bürgerhalle, wo aktuell meistens nur noch eine der beiden Impfstraßen läuft, 2012 Impfdosen verabreicht. Nach Angaben des DRK-Kreisverbands waren der weitaus größte Teil Boosterimpfungen (1626), gefolgt von Zweit- und Erstimpfungen (286 beziehungsweise 99). 1165 Mal sei Moderna und 847 Mal Biontech geimpft worden, so Hey. „Das zeigt auch, dass relativ viele junge Menschen zu uns kommen.“ Moderna gebe es als Auffrischungsimpfung nur bei Menschen ab 30.

Wie Hey betonte, könnten Impfwillige, anders als in den ersten Wochen, mittlerweile auch ohne Termin in die Bürgerhalle kommen. Eine Anmeldung sei unter impfen-drk-hamm.de möglich.

Auch interessant

Kommentare