Wer übernimmt das Restaurant-Ruder in Pelkum?

"Wielandstuben"-Urgestein Jürgen Faßbender hört auf

+
Jürgen Faßbender

Pelkum - Er ist das Urgestein der Hammer Gastronomie-Szene. Jetzt, nach 53 Jahren, zieht sich Jürgen Faßbender aber endgültig aus dem Alltagsgeschäft zurück und übergibt das Sterne-Restaurant „Wielandstuben“ an seinen Nachfolger.

Neuer Inhaber des Restaurants an der Wielandstraße in Wiescherhöfen wird zum 1. Juni 2018 Küchenchef Lukas Erfurth, der das Restaurant künftig gemeinsam mit seiner Frau Ronja Diedrich (Sous Chef) betreiben wird. Sie werden, wie Faßbender sagt, das komplette Team um Restaurantleiter Herrmann Oberle und die Mitarbeiter aus der Küche übernehmen.

Auch am Konzept werde sich nichts ändern. Das heißt, dass die überregional bekannte Küche der „Wielandstuben“ weiterhin klassisch-französisch geprägt sein wird.

Jürgen Faßbender mit seinem Küchenchef Lukas Erfurth (Mitte) und Servicechef Hermann Oberle im März 2012.

„Ich bin davon überzeugt, die richtigen Partner gefunden zu haben“, sagt Faßbender, der in Zukunft „nur“ noch als Berater fungieren wird.

Lukas Erfurth sei vor zehn Jahren als Koch in sein Restaurant gekommen. „Chefkoch ist er bereits seit acht Jahren“, so der Noch-Inhaber.

Lukas Erfurth bei Schaukochen für Schüler im November 2015.

Der junge Jürgen Faßbender hatte am 1. Mai 1965 die damalige Gaststätte „Zum Stadion“ übernommen – eine typische Bergmanns-Rentner-Bierkneipe. 1970 dann der Umbruch: Aus dem „Stadion“ wurden die „Wielandstuben“, Faßbender stellte die Küche um – und das mit Erfolg: Es folgten verschiedene Auszeichnungen, unter anderem im Guide Michelin.

Für ein ausführliches Porträt über Jürgen Faßbender klicken Sie bitte hier.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.