1. wa.de
  2. Hamm
  3. Pelkum

Ex-Star von „Köln 50667“ sucht junge Komparsen für Action-Drama

Erstellt:

Von: Peter Körtling

Kommentare

Filmdreh in der ehemaligen „Tenne“: Frank Kubiak und sein Team suchen für den 4. Oktober noch einige junge Komparsen.
Filmdreh in der ehemaligen „Tenne“: Frank Kubiak (links) und sein Team suchen für den 4. Oktober noch einige junge Komparsen. © Körtling

Hamm wird zum Spielort für ein Aktion-Drama. Gedreht wird am 4. Oktober in der früheren Disco „Tenne“ in Pelkum, gesucht werden noch junge Komparsen.

Pelkum – Der Invas Dance Club an der Kamener Straße in Pelkum ist noch nicht wieder eröffnet, doch trotzdem herrscht in den Räumlichkeiten reges Treiben: Am Dienstag, 4. Oktober, findet dort der dritte Drehtag zum Action-Drama „Dog – Freundschaft schlägt zu“ statt. Frank Kubiak, den viele aus seiner Rolle als Rettungswachen-Chef Ingo Niermann bei „Köln 50667“ kennen, ist nicht nur Hauptdarsteller, Drehbuchautor und Produzent, er sucht für den Drehtag auch noch junge Darsteller.

„Wir suchen 50 Komparsen, Männer und Frauen, im Drehalter zwischen 18 und 30 Jahren“, so Kubiak. Die Darsteller sollen als feiernde Clubbesucher auftreten, viel Zeit und möglichst zwei Party-Outfits mitbringen. Der Drehbeginn ist um 10 Uhr, das Ende ist offen. „Es gibt zwar keine Gage, aber für Verpflegung ist gesorgt und so ein Dreh ist sicherlich ein Erlebnis“, sagt Kubiak.

Filmdreh in Hamm: Streit über Ausstieg aus Drogenkartell

In dem Film geht es um zwei Freunde, die Mitglieder eines Drogenkartells sind. Als einer von ihnen aussteigen will, entspinnt sich die spannende Handlung, bei der neben viel Action natürlich auch eine Liebesgeschichte geboten wird.

Nach seinen fünf Jahren bei „Köln 50667“ ist Kubiak, der neben seiner Filmkarriere auch ein Psychologie-Studium abgeschlossen hat, vielseitig aktiv: Gerade erst habe er einen Kinofilm für die Essener Lichtburg abgedreht, berichtet der aus Nordkirchen stammende Schauspieler.

Filmdreh in Hamm: Frank Kubiak mit mehreren Funktionen

Private Kontakte führten schließlich zu der Idee, in Hamm zu drehen. Und dort rannte Kubiak offene Türen ein: „Ich habe hier selbst schon früher als DJ aufgelegt“, sagt der Schauspieler. Und so dauerte es nicht lange, bis er die Drehgenehmigung bekam. Mit Avni Selimi spielt auch einer der Geschäftsführer eine Nebenrolle in dem Streifen.

Neben dem Invas Dance Club sind viele bekannte Weggefährten Kubiaks in der Produktion dabei: Das beginnt bei seinem Co-Produzenten, -Drehbuchautor und Aufnahmeleiter Dirk Rutz, Regisseur Frank Schramml oder Kameramann Siegfried Thiel und setzt sich über viele erfahrene Schauspieler fort: Denise Golletz und Francisco Akudike Valcarel haben gerade für Amazon Prime die Musical-Serie „Dancing in the Shadows“ abgedreht. Regisseur Schramml hat zudem aktuell den Spielfilm „Irrtum – der Film“ im Kasten, bei dem Kubiak einen Staatsanwalt darstellt.

Filmdreh in Hamm: Bewerbungen über Instagram

Einen besonderen Quereinsteiger bietet der Film auch noch auf: Der Mainzer Fabrizio Rubino, als Profi-Boxer bekannt unter seinem Kampfnamen „Rocky Siciliano“, wird ebenfalls mitspielen und das Kino mit dem Ring tauschen.

Wer nun Lust bekommen hat, sich selbst auf der Leinwand wiederzufinden, kann sich mit seinem Namen, Alter, seiner Handynummer und einem Ganzkörper-Foto bei Instagram unter „dogfilm 2022“ bewerben. Kubiak führt die ausgewählten Komparsen dann in einer WhatsApp-Gruppe zusammen und informiert sie kurzfristig genau über das weitere Vorgehen.

Auch interessant

Kommentare