Unfall am Mittwochabend

Drei Verletzte in Pelkum - Große Werlstraße rund 90 Minuten gesperrt

+

[Update 8.01 Uhr] Pelkum - Bei einem Unfall auf der Große Werlstraße nahe der Einmündung zur Robert-Koch-Straße sind am Mittwochabend drei Personen verletzt worden. Die Große Werlstraße musste für etwa eineinhalb Stunden in beide Richtungen gesperrt werden.

Der Unfall ereignete sich gegen 19.50 Uhr. Nach Angaben der Polizei bog eine 18-Jährige aus Hamm mit ihrem Geländewagen von der Robert-Koch-Straße nach rechts auf die Große Werlstraße ab, "um im Anschluss sofort nach links auf einen Parkplatz abzubiegen", so die Polizei.

Und weiter: "Beim Abbiegevorgang kam es zum Zusammenstoß mit dem Ford Focus eines 23-Jährigen. Die beiden Pkw-Führer und die 46-jährige Beifahrerin im Ford wurden leicht verletzt. Der Ford war nicht mehr fahrbereit und musste von der Unfallstelle geschleppt werden."

Die Große Werlstraße musste für rund eineinhalb Stunden in beide Richtungen komplett gesperrt werden

Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf rund 7.500 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare