Falsche Handwerker erbeuten 1500 Euro von 89-Jährigem

+

Pelkum - Als Handwerker haben sich Betrüger gegenüber einem 89-jährigen Anwohner der Neptunstraße ausgegeben. Ihr Erfolg: Sie nahmen 1500 Euro mit nach Hause.

Wie die Polizei mitteilte, klingelten die zwei Männer am Mittwoch, 11. April, gegen 12 Uhr an dem Wohnhaus. Sie boten ihm eine angeblich sofort notwendige Reparatur seines Kamins an.

Der Senior willigte ein und bezahlte anschließend 1500 Euro für die Arbeiten. Die Unbekannten strichen lediglich den Kamin und verließen dann den Tatort.

Einer der Tatverdächtigen ist etwa 50 Jahre alt, 1,75 Meter groß und hatte einen Oberlippenbart und lockige Haare.

Der zweite Betrüger ist etwa 25 Jahr alt und hat kurze Haare.

Die Polizei rät, nur Handwerker auf das Grundstück und ins Haus zu lassen, die man selbst bestellt hat oder die von einer Hausverwaltung angekündigt wurden. Man sollte jegliche Angebote von Wanderarbeitern ablehnen, die einem spontane Bauarbeiten auf seinem Grundstück anbieten. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare