Polizei sucht Zeugen

Blutiger Streit in Hövel: Paar durch Stiche verletzt

+

Nach einem blutigen Streit unter Bekannten in Hövel sucht die Hammer Polizei dringend Zeugen. Informationen zum Hergang und den Beteiligten lesen Sie im Artikel.

Bockum-Hövel - Ersten Angaben zufolge verletzte ein bislang unbekannter Mann eine 38-Jährige durch Messerstiche leicht sowie ihren einen 37-jährigen Freund schwer. Der Tat vorausgegangen war ein Gaststätten-Besuch des Pärchens auf der Marinestraße. Dabei wurde offenbar auch einiges an Alkohol getrunken. Den Donnerstagabend verbrachten die beiden gemeinsam mit dem späteren Angreifer. Zusammen traten alle drei gegen 1.45 Uhr zu Fuß den Heimweg an. Da war offenbar noch alles ruhig.

Im weiteren Verlauf attackierte der dem Paar offenbar nur flüchtig bekannte Mann zunächst den 37-Jährigen aus bislang ungeklärter Veranlassung mit einem spitzen Gegenstand, wahrscheinlich einem Messer. Hierbei wurde der Mann schwer verletzt. Seine Freundin versuchte vermutlich, weitere Angriffe zu unterbinden, erlitt hierbei jedoch selbst eine leichte Schnittverletzung.

Lesen Sie auch:

Nach Raubüberfall im Hammer Osten Zeugen gesucht

Folgenschwere Kettenreaktion auf der A2 bei Dortmund

Infos zu den Beteiligten:

Der südosteuropäisch erscheinende Angreifer flüchtete anschließend auf der Hohenhöveler Straße in Höhe der Rudolfstraße zu Fuß in unbekannte Richtung. Er soll kurze Haare haben und einen Vollbart tragen. Bei Tatausführung war er mit einer schwarzen Jacke bekleidet.

Der angegriffene 37-Jährige aus Hamm wurde in das Marienhospital eingeliefert, wo er stationär verblieb. Seine 38-jährige Bekannte konnte nach ambulanter Behandlung aus dem St. Josefs-Hospital entlassen werden. Beide Opfer stammen aus Hamm.

Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen "gefährlicher Körperverletzung" eingeleitet. Sie sucht nun Zeugen. Wer die Tat beobachtet hat oder Angaben zu dem Tatverdächtigen machen kann, soll sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 02381/9160 melden. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare