Ostenallee für eineinhalb Stunden gesperrt

Taxi prallt gegen Baum an der Ostenallee: Zwei Verletzte

+

Hamm - Ein Taxifahrer und eine Seniorin wurden bei einem Unfall an der Ostenallee verletzt. Die Ostenallee wurde für eineinhalb Stunden gesperrt. Der Taxifahrer liegt noch im Krankenhaus.

Ein 48 Jahre alter Mann aus Bönen versuchte nach Polizeiangaben gegen 11 Uhr nahe der Wilhelminenstraße, mit seinem Daimler aus einer Grundstücksausfahrt auf die Ostenallee abzubiegen. Dort stieß er mit dem Taxi zusammen, das auf der Ostenallee stadtauswärts unterwegs war.

Im Taxi, einem VW Passat, saßen der Fahrer (29) und eine Seniorin (71). Nach der Kollision wurde das Taxi gegen einen Baum geschleudert. Beide Insassen wurden verletzt. Die Seniorin konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen, der Taxifahrer bleibt noch dort.

Verkehrsunfall Ostenallee / Wilhelminenstraße mit Totalsperrung

Während der Bergung und der Unfallaufnahme war die Ostenallee für eineinhalb Stunden gesperrt. Es kam zu Staus, Polizisten leiteten den Verkehr ab.

Der Sachschaden wird auf 30.000 Euro geschätzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare