IC fahren ohne Halt durch den Hammer Bahnhof

+
Symbolbild

Hamm - Intercity-Züge, die üblicherweise die Strecke Dortmund–Münster befahren, werden ab dem 29. Oktober ohne Halt über Hamm umgeleitet. Der Regionalexpress 1 in Richtung Aachen fährt dann in Hamm alle zwei Stunden einige Minuten früher ab.

Hintergrund sind Schäden an der Strecke Dortmund–Münster; die Regelung gilt laut Bahn bis auf Weiteres. Durch den langen und überdurchschnittlich trockenen Sommer hat sich zwischen Dortmund und Münster offenbar der Bahndamm verzogen. Bei der Deutschen Bahn spricht man von „Gleislagefehlern“. Die Höchstgeschwindigkeit ist deshalb reduziert worden. Auch IC- und EC-Züge werden umgeleitet und lassen Dortmund zum Teil aus.

Die IC-Linie 30 (Hamburg–Stuttgart) fährt über Gelsenkirchen, die IC-Linie 31 (Hamburg–Frankfurt) über Hamm. Die Regionalbahn 50 (Dortmund–Münster) verkehrt regulär. Die IC-Umleitung gilt einer Bahnsprecherin zufolge „bis auf Weiteres“.

Bis Ende November soll ein externer Gutachter die Schäden an der Strecke untersucht haben. Zuletzt sei der Bahndamm baulich unauffällig gewesen, sagte die Sprecherin. 1990 war der Damm nach einem Erdrutsch für längere Zeit gesperrt worden. Die Strecke entstand von 1923 bis 1928 im Rahmen von Notstandsarbeiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare