Öffentlichkeitsfahndung in Hamm

Polizei veröffentlicht Fotos nach Raubüberfall auf Wettbüro

Tatverdächtiger aus Wettbüro an Königstraße in Hamm.
+
Der Tatverdächtige aus dem Wettbüro. Mit einem Klick rechts oben ins Bild öffnen Sie das ganze Motiv. Das ist die bestmögliche Qualität.

Nach einem Raubüberfall mit Schusswaffe auf ein Wettbüro in Hamm hat die Polizei Fotos des Täters veröffentlicht.

Hamm - Nach einem Raubüberfall mit Schusswaffe auf ein Wettbüro in der Königstraße am 17. Dezember gegen 19 Uhr hat das Amtsgericht Hamm die Veröffentlichung der Bilder angeordnet. Die Polizei hat diese Aufnahmen einer Überwachungskamera nun veröffentlicht und fragt: Wer kann Hinweise zu der Identität des Mannes geben? Bitte wenden Sie sich mit Hinweisen an die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381/916-0 oder per E-Mail an hinweise.hamm@polizei.nrw.de.

Wettbüro in Hamm überfallen - Beschreibung des Gesuchten:

  • Geschlecht: männlich
  • Größe: zwischen 1,70 und 1,75 Meter
  • Scheinbares Alter in Jahren: 23 bis 27
  • Bekleidung: schwarz, graue Basecap, schwarzer Hoodie, graue Hose, graue Sneaker
  • Haarfarbe: schwarz
  • Augenfarbe: braun
  • Figur: schlank
  • Mitgeführte Gegenstände: Schusswaffe
(Mit einem Klick rechts oben ins Bild öffnen Sie das ganze Motiv.)
(Mit einem Klick rechts oben ins Bild öffnen Sie das ganze Motiv.)

Der Mann soll zum genannten Tatzeitpunkt das Geschäft betreten und die 30-jährige Verkäuferin mit einer Schusswaffe bedroht haben. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare