Ausgezeichnet

Land würdigt Engagement von DPD in Hamm

DPD-Depot im Inlogparc
+
Der Paket- und Expressdienstleister DPD wurde ausgezeichnet.

Für seine millionenschwere Investition in Hamm wurde der Paket- und Expressdienstleister DPD jetzt vom Land ausgezeichnet.

Weetfeld – Große Freude bei DPD Deutschland: Für seine „herausragende Investition“ im Hammer Inlogparc wurde der Tochterkonzern der französischen Post von NRW-Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart und von Petra Wassner, Geschäftsführerin der landeseigenen Wirtschaftsförderungsgesellschaft, mit dem „NRW.Invest Award 2020“ ausgezeichnet. Der Preis ging auch an drei weitere ausländische Firmen mit Sitz in Indien, den Niederlanden und Israel.

50 Millionen Euro investiert

In seiner Laudatio betonte Pinkwart, dass NRW im internationalen Standortwettbewerb eine hohe Schlagkraft und Sichtbarkeit habe, die man weiter vorantreiben wolle. „Unser Ziel ist es, dass sich die besten Unternehmen der Welt mit ihren deutschen oder europäischen Zentralen in unserem Bundesland ansiedeln. Firmen, die innovative Technologien entwickeln, finden bei uns die besten Rahmenbedingungen.“

DPD Deutschland hat vor einem Jahr im Inlogparc in Weetfeld nach nur eineinhalb Jahren Bauzeit sein bundesweit größtes Paket- sortierzentrum in Betrieb genommen. Kosten: rund 50 Millionen Euro. Im Endausbau sollen dort mithilfe einer vollautomatischen Sortieranlage bis zu 200 000 Pakete pro Tag umgeschlagen werden. Perspektivisch schafft DPD in Hamm 800 Arbeitsplätze. Zudem „legt das Unternehmen den Fokus auf Nachhaltigkeit – von verbrauchsarmen Maschinen bis zur klimafreundlichen Beheizung und Kühlung der Gebäude“, heißt es in einer Mitteilung des Landes.

Mengenwachstum bei DPD

„Wir freuen uns sehr darüber, dass das Land unser bis dato größtes Paketsortierzentrum mit einem solch bedeutenden Award auszeichnet“, so Thomas Ohnhaus, Chief Operating Officer (COO) von DPD Deutschland. Dank der großen Kapazitäten spiele der Standort Hamm eine entscheidende Rolle bei der Bewältigung des zukünftigen Mengenwachstums.

Es ist das erste Mal, dass DPD für ein ganzes Bauprojekt ausgezeichnet wurde. Preise habe man bislang, so DPD-Sprecher Peter Rey, vor allem im Bereich Digitalisierung erhalten. Der Award wurde nun 16 Mal verliehen – an 47 Unternehmen aus 19 Ländern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare