„Spektakuläres“ Video und viele Fotos im Artikel

Fünf (!) Storchenpaare machen aus Schloss Heessen Mehrfamilienhaus

Störche auf Schloss Heessen sind nicht neu - fünf Paare auf einmal aber schon.
+
Störche auf Schloss Heessen sind nicht neu - fünf Paare auf einmal aber schon.

Eine wahre Freude und Ablenkung von Corona: Auf Schloss Heessen haben fünf(!) Storchenpaare ihre Nester gebaut. Mit vielen Fotos und einem tollen Video nehmen wir Sie dorthin mit und hoch hinaus.

Hamm - Das Schloss Heessen wird für die Störche zum Mehrfamilienhaus. Fünf Storchenpaare haben sich bei ihrem Nestbau für die gute Aussicht vom Dach des Schlosses entschieden. Es ist zum Teil ein ständiges Kommen und Gehen – oder besser: ein ständiges Hin- und Wegfliegen.

Renke Reichler, kaufmännischer Leiter von „Schloss Heessen – Gymnasium und Internat“, hat so etwas noch nicht erlebt: „Dass wir ein Storchenpaar auf dem Dach haben, ist seit ein paar Jahren fast normal, aber gleich so viele auf ein Mal: Das ist wirklich spektakulär.“

Das Material für den Nestbau und Nahrung für den Nachwuchs finden die Vögel in den angrenzenden Lippeauen.

Fünf Storchenpaare nisten auf Schloss Heessen

Ungewöhnlich: Fünf Storchenpaare nisten auf Schloss Heessen.
Ungewöhnlich: Fünf Storchenpaare nisten auf Schloss Heessen.
Ungewöhnlich: Fünf Storchenpaare nisten auf Schloss Heessen.
Ungewöhnlich: Fünf Storchenpaare nisten auf Schloss Heessen.
Fünf Storchenpaare nisten auf Schloss Heessen

Störche sind mit 6 Gattungen und 19 Arten in allen Kontinenten außer Antarktika verbreitet. Charakteristisch für diese Vögel sind der lange Hals, die langen Beine und der große, oft langgestreckte Schnabel. Alle Störche sind Fleischfresser, die Ernährung variiert aber je nach Art. (Quelle: Wikipedia, für weitere Informationen hier klicken.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare