Gedenken an Opfer der Flutkatastrophe

Nicht wundern: Um 18 Uhr läuten in Hamm die Kirchenglocken

Auch die Glocke in der Pauluskirche soll zu hören sein.
+
Auch die Glocke in der Pauluskirche soll zu hören sein.

Die evangelische Kirche im Rheinland gab den Impuls: Zum Gedenken an die Betroffenen und Opfer der jüngsten Flutkatastrophen werden heute, Freitag, ab 18 Uhr auch in Hamm Kirchenglocken läuten.

Hamm - Die evangelischen und katholischen Kirchen in Hamm schließen sich diesem Impuls an mit den jeweils beiden schwersten Glocken der örtlichen Geläute. In Hamm-Mitte werden unter anderem die evangelische Lutherkirche und die Pauluskirche läuten.

Darüber hinaus lädt der Pastoralverbund Hamm-Mitte-Westen zu einem Gebet zum Gedenken an die Betroffenen und Opfer der Flutkatastrophen um 18.30 Uhr in die St. Josefskirche, der Pastoralverbund Hamm-Mitte-Osten um 18.30 Uhr in die St. Agneskirche ein. Anmeldungen dafür waren allerdings nur bis Freitagmittag möglich. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare