Platz für hunderte Autos im Hammer Süden

Neuer Tierpark-Parkplatz eröffnet - Starke Entlastung des Umfelds

+
Schwungvoll von der Prominenz freigegeben wurde der neue Tierpark-Parkplatz am Freitagmorgen.

Der Parkplatz am Hammer Tierpark ist eröffnet. Nach zehnmonatiger Bauzeit bietet er jetzt Platz für 335 Fahrzeuge. Besucher des Tierparks können ihn kostenlos nutzen. Die Öffnungszeiten orientieren sich an denen des Tierparks.

Hamm – „Der neue Parkplatz wird zur erheblichen und dringend benötigten Entspannung der Parkplatzsituation führen“, sagte Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann bei der Eröffnung am Freitagmorgen. In der Tat: An besucherstarken Tagen reichte das Parkplatz-Angebot bisher nicht aus. Nun können auf dem ehemaligen Sportplatz an der Grünstraße 335 Fahrzeuge parken.

Bewusst hätten sich Stadt und Tierpark für eine „grüne“ Parkplatzgestaltung aus Rasenschotter und Bepflanzung entschieden. „Der Rasen ergibt eine zum Tierpark passende natürliche Erscheinung, mit der wachsende Bepflanzung bindet sich die Fläche in das grüne Gesamtbild der Grünstraße“, so der OB. Aktuell ist der Parkplatz noch nicht beleuchtet. „Aus Kostengründen“, hieß es gestern. Allerdings seien entsprechende Vorbereitungen getroffen worden, dass dies zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden könne. Das gelte auch für eine E-Ladesäule.

Eigentlich sollte der Parkplatz schon im Frühjahr fertig sein. Doch ungünstige Witterungsbedingungen bei den Arbeiten führten zu einer Verzögerung.

Übrigens: Durften coronabedingt bislang gleichzeitig 500 Gäste den Park besuchen, ist die Grenze nach oben gesetzt worden. Aktuell werden bis zu 700 Besucher gleichzeitig in den Park gelassen. Diese Grenze wurde in den vergangenen Woche ft schon am späten Vormittag erreicht. Aktuelle Einlass-Infos und Online-Tickets gibt's auf der Internetseite des Tierparks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare