"Helinet-Eissportarena": Eishalle hat neuen Namen

+
Frank Hammermeister (1. Vorsitzender Eis eG), Jan Koch (Pressesprecher Eis eG), Ute Obering (Pressesprecherin Helinet) und Martin Köster (Marketingleiter Helinet, v.l.) präsentieren den neuen Schriftzug.

Hamm - Die Eishalle heißt nun Helinet-Eissportarena. Als Hauptsponsor der Hammer Eis eG hält ab sofort das heimische Telekommunikationsunternehmen die Namensrechte inne. 

Der Schriftzug "Helinet-Eissportarena" prangt bis 2020 an der Außenwand, an den Banden, den Treppen, und ab und an wird der Sponsor auch mit Infoständen vor Ort sein. „Es gehört zu unseren Leitlinien, Sponsoring für das Gemeinwohl innerhalb unseres Geschäftsgebietes einzusetzen. Und da die Hammer Eis eG weit über Hammer Grenzen hinaus bekannt und einzigartig ist, unterstützen wir das bürgerschaftliche Engagement an dieser Stelle natürlich gern“, so Helinet-Geschäftsführer Ralf Schütte. 

Über die Höhe der finanziellen Unterstützung wollte Helinet keine Auskunft geben. Ein Ergebnis der Partnerschaft ist ein für die Hallenbesucher kostenloses W-Lan-Netz.

„Dass der Vertrag eine Laufzeit von fünf Jahren hat, zeigt, dass wir langfristig planen und uns die nötige Zeit und das Vertrauen von unserem Partner geschenkt wird“, sagte eG-Aufsichtsratsvorsitzender Werner Nimmert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare