Neuer Blickfang für Fußballfreunde

+
Ein neuer „Blickfang“, der vor allem ältere Fußballanhänger aus Bockum-Hövel begeistern wird, ist jetzt vor der Talschule zu sehen. Das Bild, das Marcus Brauer (Zweiter von links) als Sponsor dafür ausgesucht hat, zeigt ein WA-Foto von einem der letzten Lokalderbys zwischen SV und Arminia Bockum-Hövel. Prominentester Spieler war der spätere Fußball-Europameister „Ennatz“ Dietz (Dritter von rechts), der sich wie die Vereinsvertreter vom heutigen SVA über diesen Blickfang freut. J

BOCKUM-HÖVEL - Mehr als 80 „Bockum-Höveler Blickfänge“ sind bereits auf Versorgungskästen im Stadtbezirk zu sehen. Der erste, der einen sportlichen Bezug hat und wahrscheinlich alle alten Fußballanhänger in Bockum-Hövel begeistern wird, ist an der Hohenhöveler Straße vor der Talschule zu finden.

Und zu verdanken hat man diesen Projektbeitrag dem fußballbegeisterten Marcus Brauer, der zwar in Bockum-Hövel geboren wurde, aber schon seit zweieinhalb Jahren in Königswinter lebt.

Von Kindesbeinen ist Marcus Brauer Fan des SVA Bockum-Hövel, für den er auch einige Zeit als Betreuer diverser Jugendmannschaften aktiv war. Trotz seines berufsbedingten Umzugs an den Rhein ist er bis heute begeisterter „SVA-ler“. Wenn es die Zeit erlaubt, besucht er heute noch Spiele seines Heimatvereins.

Als er von der Aktion „Bockum-Höveler Blickfänge“ in der Zeitung gelesen hat, hatte der 31-jährige Sozialpädagoge die Idee, ein Sportmotiv zur Verschönerung eines Versorgungskastens zu suchen. Das Foto entdeckte er in dem Buch „Für Fußball hättest du mich nachts wecken können“.

Es ist ein Pressefoto des Westfälischen Anzeigers aus dem Jahre 1969 und zeigt eines der letzten Lokalderbys zwischen den damaligen beiden Bockum-Höveler Fußballvereinen, dem SV Bockum-Hövel und der Arminia Bockum-Hövel. Zu sehen sind die beiden Mannschaften zusammen mit dem Schiedrichtergespann vor Spielbeginn im Adolf-Brühl-Stadion, das damals mit gut 1 000 Besucher gefüllt war.

Die Geschichte des heutigen SVA Bockum-Hövel beginnt kurz nach der Aufnahme dieses Fotos. Im Jahre 1920 wurde der SV Bockum-Hövel gegründet, die Arminia Bockum-Hövel folgte im Jahre 1937. Nach 34 Jahren sportlicher Konkurrenz kam es im Jahre 1971 zur Vereinigung der beiden Vereine, zu dem unter dem heutigen Namen bekannten SVA Bockum-Hövel.

Der spätere Bundesligaprofi und Kapitän der Deutschen Fußballnationalmannschaft, die 1980 Fußball-Europameister wurde, Bernard „Ennatz“ Dietz, ist auf dem Motiv in der Mannschaft des SV Bockum-Hövel an zweiter Stelle von rechts zu sehen. Er ist der wohl bekannteste ehemalige Spieler des SV Bockum-Hövel und heutiges Ehrenmitglied des SVA.

Auch bei Ennatz Dietz kamen beim Betrachten des alten Bildes die Erinnerungen an alte Derbyzeiten wieder hoch. „Damals wurde noch eine Prämie für denjenigen ausgesetzt, der das erste Tor in dem Spiel schoss.“ Für die zehn Taxi-Freifahrten hat sich Dietz mächtig ins Zeug gelegt. J hwa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare