Neuer Abi-Schwerpunkt am Lüders: Ernährung auf dem Stundenplan

Das Lüders-Kolleg hat mit seinem gewerblich-technischen Schwerpunkt überzeugt.
+
Ernährung steht am Elisabeth-Lüders-Berufskolleg (ELBK) künftig ganz groß auf dem Stundenplan

Die ausgewogene und gesunde Ernährung steht am Elisabeth-Lüders-Berufskolleg (ELBK) künftig ganz groß auf dem Stundenplan. Schüler können dort ab dem kommenden Schuljahr das Abitur mit dem Schwerpunkt „Ernährung“ machen. Anmeldungen für den dreijährigen Bildungsgang namens „Berufliches Gymnasium Ernährung“ sind im Februar möglich, Beratungstermine bietet die Schule in den kommenden Wochen an.

Hamm-Westen – Das Elisabeth-Lüders-Berufskolleg weitet mit dem Ernährungsschwerpunkt sein Oberstufenangebot aus. Die Allgemeine Hochschulreife kann dort seit 2000 mit dem Schwerpunkt Pädagogik und seit 2013 mit dem Schwerpunkt Gesundheit erworben werden. Ernährung, sagt Birgit Enting-Breitscheid, Bildungsgangbeauftrage des ELBK, passe zum Schulprofil und rund das bisherige Angebot sinnvoll ab. Man plane zunächst einzügig, eine Klassenstärke von 22 Schülern wäre ideal. Den fachlichen Abitur-Schwerpunkt Ernährung gebe es in Nordrhein-Westfalen derzeit nur an fünf weiteren Schulen.

Mit dem Abitur als Abschluss seien Absolventen auch nicht auf eine Fachrichtung festgelegt, sagte Enting-Breitscheid. Sie könnten jedes Fach von Architektur bis Zoologie studieren. Doch wer jetzt schon mit einer Ausbildung oder einem Studium der Ernährungsmedizin, Ernährungswissenschaften, Medizin, Pharmazie, Lebensmittelchemie oder einer anderen Naturwissenschaft liebäugele, erhalte mit dem neuen Bildungsgang eine fundierte Einführung und damit einen Wissensvorsprung.

Zusammenarbeit mit europäischen Partnerschulen

Leistungskurse sind Ernährung und Biologie. Dazu kommen Differenzierungskurse und Projekt wie beispielsweise der Ernährungsführerschein, die Grundlagen der Biochemie, Erlebnis- und Theaterpädagogik oder die Haushaltstechnik. Projektarbeit mit europäischen Partnerschulen wird über eine digitale Plattform ermöglicht. Kontakte gibt es nach Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Kroatien und Zypern. In Hamm arbeitet das ELBK unter anderem mit der Hochschule Hamm-Lippstadt, dem Helios-Theater, dem Maximilianpark und der Volkshochschule zusammen,

In der Erprobungsphase (Jahrgangsstufe 11) ist eine vierwöchiges Berufsorientierungspraktikum vorgesehen. Der Unterricht findet im Klassenverband statt, die Klassenleitung soll die Schüler bis zum Abschluss der Abiturprüfung begleiten. Das ELBK verspricht einen festen Stundenplan mit nur wenigen Springstunden und digitales Lernen in allen Fächern.

Anmeldungen ab Februar möglich

Die Anmeldungen sind im Februar online unter www.schueleranmeldung.de möglich. Eine persönliche Beratung bietet das ELBK im Schulgebäude, Am Ebertpark 7, an beiden Dienstagen, 24. November und 1. Dezember, jeweils von 17 bis 19 Uhr. Hygiene- und Abstandsregeln müssen dabei gewahrt bleiben. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Auskunft

Telefon 9 73 86-0 www.elbkhamm.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare