Begrüßung und Diensteid

58 neue Lehrer für Hamm: Beruf mit "immer neuen Herausforderungen"

+
Im Kleist-Forum wurden die Lehrer offiziell empfangen.

Hamm - Die Hammer Schüler genießen die letzten Ferientage. Für 58 neue Lehrkräfte, acht sozialpädagogische Fachkräfte und fünf Fachkräfte im Multiprofessionellen Team an 31 Einrichtungen hat das neue Schuljahr derweil schon begonnen. Am Mittwoch wurden sie in der Stadt Hamm feierlich begrüßt.

35 der Lehrkräfte haben ihren Dienst bereits unterjährig – also während des zurückliegenden Halbjahres – angetreten. Die anderen starten mit dem Schuljahresbeginn am kommenden Mittwoch. Nach der persönlichen Begrüßung sprachen die Lehrer, die das erste Mal in eine Anstellung starten, den Diensteid und verpflichteten sich damit unter anderem, alle Schüler fair zu behandeln.

Obszerninks: "Sozialarbeiter und Manager"

„Lehrer stehen heute vor immer neuen Herausforderungen. Sie sind Sozialarbeiter und Manager. Gleichzeitig müssen sie Wissen gut vermitteln. Da ist die Bandbreite groß“, sagte Bildungsdezernentin Dr. Britta Obszerninks bei der Feierstunde im Gerd-Bucerius-Saal des Heinrich-von-Kleist-Forums.

Schuljahr 2019/20: Das sind die neuen Lehrer für Hamm

Der Schulbereich sei dabei ständig im Wandel. So dürfe der Schulentwicklungsplan, der zukünftige Entwicklungen für den Unterricht an Hammer Schulen umreißt, nicht in der Schublade verstauben. Der neue Medienentwicklungsplan befinde sich in der Finalisierung. Durch Lehrerfortbildungen soll dafür gesorgt werden, dass alle Kräfte auch in der Lage sind, digitale Inhalte in ihren Unterricht einzubauen. Dafür sei das MediaLab in Hamm die erste Anlaufstelle, erklärte Obszerninks.

Zahl der Abgänge noch nicht bekannt

Wie viele Kräfte die Hammer Schulen im Sommer aus unterschiedlichen Gründen – etwa in den Ruhestand, oder in andere Jobs – verlassen haben, ist derzeit nicht bekannt. Die Bezirksregierung hat Informationen dazu für Anfang der Woche angekündigt.  

Aktuell werden über das digitale Stellenportal „Verena“ elf Vertretungskräfte für neun Hammer Schulen gesucht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare