WA-Broschüre: Gut vorbereitet für die Traum-Hochzeit in Hamm

+
Zu den Heiratsorten in der Stadt gehört das Haus Vorschulze. Kerstin Schickhoff (l.), die Leiterin des Standesamtes informiert hier Sandra Faiers, Thomas Westermann und Laura Häckel

Hamm -  Ist der Wunsch nach einer Eheschließung gefallen, gibt es viele Schritte auf dem Weg in eine gemeinsame Zukunft. Dabei hilft jetzt die neue Auflage der Hochzeitsbroschüre „Sagt Ja! Heiraten in Hamm“, die der WA gemeinsam mit der Stadt Hamm ausgearbeitet hat.

Auf 52 Seiten gibt es in der neuen Hochglanzbroschüre Antworten auf viele Fragen rund um das Thema „Heiraten in Hamm“. Wo soll die Trauung stattfinden? Wann muss die Trauung beim Standesamt angemeldet werden? Was kostet es? Kann ich mir einen Standesbeamten aussuchen? Diese und viele weitere Fragen werden kompakt und präzise beantwortet. 

Im Heft gibt es zudem einen heraustrennbaren Hochzeitstimer. Anhand dieser Checkliste kann die Hochzeit entspannt vorbereitet werden. Einen ausführlichen Teil in der Broschüre nehmen die 15 Trauzimmer der Stadt Hamm ein: Vom Alten Bauhof in Herringen über Schloss Oberwerries, Gut Kump, Haus Reck und das Fahrgastschiff Santa Monika bis hin zum Stunikenclub oder dem Brauhof Wilshaus hat Hamm für jeden Geschmack etwas zu bieten. 

In der Broschüre finden sich auch Kontaktdaten und Preise für die auch Ambientetrauung genannten besonderen Zeremonien. Vorgestellt werden in der Broschüre auch die Standesbeamten. Denn die Stadt Hamm bietet das als besonderen Service an: Die Brautpaare können sich ihren Standesbeamten selber aussuchen. 

Eheschließungen rund um die Uhr

Apropos Service: Der wird bei der Stadt ganz groß geschrieben. Denn Heiraten kann man rund um die Uhr. „Da sind wir völlig flexibel“, sagt die Leiterin des Standesamtes, Kerstin Schickhoff. Nur an den stillen Feiertagen und an Weihnachten und Ostern ist das nicht möglich. Ansonsten ist die Eheschließung auch an einem Sonntag kein Problem. 

Die Trauungen außerhalb der normalen Geschäftszeiten ist natürlich etwas teurer. Entsprechende Informationen gibt es in dem Hochzeitsmagazin. Kerstin Schickhoff rät dazu, sich schon früh mit der Hochzeitsbroschüre zu beschäftigen. „Dann kann der Hochzeitstag gut geplant werden.“ 

Das Magazin „Sag Ja! Heiraten in Hamm“ liegt ab sofort im Standesamt, in den Bürgerämtern sowie in folgenden Hochzeitslocations aus: Alter Bauhof Herringen, Brokhof, Haus Ermelinghof, Glaselefant im Maxipark, Gut Kump, Haus Reck, Haus Vorschulze, Heimathaus Rhynern, Kurhaus, Otmar-Alt-Stiftung, Schloss Oberwerries, Rathaus, Santa Monika, Stunikenclub und Brauhof Wilshaus. Außerdem soll die Broschüre auf Hochzeitsmessen verteilt werden. 

Lesen Sie auch:

Mehr Brautmode für Hamm

Ein Mann, 400 Trauungen: "Nein" hörte Ralf Jägermann noch nie

Hammer "Eisbären-Paar" gibt sich Ja-Wort vor laufender Kamera

Dem Datum sei dank: 20 Paare heiraten am 7.7.2017 in Hamm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare