Nur zwei Wochen nach dem Austausch

Es werde Licht! Stadt haucht neuen Infotafeln Leben ein

Die Infotafeln an den Straßen in Hamm leuchten schon. Auf dem aktuellen Stand sind sie aber noch längst nicht.
+
Die Infotafeln an den Straßen in Hamm (hier an der Ostenallee) leuchten schon. Auf dem aktuellen Stand sind sie aber noch längst nicht.

Nur zwei Wochen nach der Montage hat die Stadt den neuen Verkehrsinfo-Tafeln an den Hauptstraßen zur Innenstadt erstmals Leben eingehaucht.

Hamm - Bis auf weiteres geht es dabei lediglich um Funktionstests. Zu sehen sind allgemeine Informationen etwa zum Parken in der Innenstadt für E-Fahrzeugfahrer und Handy-Bezahler. Schon jetzt wird deutlich, dass das Schriftbild leuchtender und besser lesbar ist.

Um die elektronischen Tafeln auf den gewünschten technischen Stand zu bringen, müssen in der nächsten Zeit aber noch neue Kabelverbindungen von den Standorten zu den Steuerungsgeräten und von den Steuerungsgeräten zum zentralen Verkehrsrechner gezogen werden. Im Lauf des zweiten Quartals sollen sie dann zum Beispiel aktuell relevante Angaben über Behinderungen, Baustellen, Umleitungen oder aktuelle Veranstaltungen darstellen.

15 Jahre mehr schlecht als recht

Nach gut 15 Jahren und am Ende monatelangen Ausfällen waren die fünf Verkehrsinfo-Tafeln Mitte Februar ausgetauscht worden. Die Kosten für das Gesamtsystem liegen nach Angaben der Stadt bei bis zu 300.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare