Machen Sie mit: Wie soll die Dame heißen?

Hamms neue Alltagsfrau: Riesiges Interesse an Namenssuche

+
Wie soll die Dame heißen? Die Marktfrau von Christel Lechner an der Liebfrauenkirche braucht einen Namen.

Hermine, Maria oder Lieselotte: An Vorschlägen zur Benennung der Marktfrau – des von der Künstlerin Christel Lechner gestalteten Alltagsmenschen im Hammer Süden – mangelt es wahrlich nicht.

Hamm – Der Bürgerverein zur Stadtbildpflege, der die Skulptur zur Verschönerung des Marktplatzes der Liebfrauenkirche im Hammer Süden spendete, hatte anlässlich der Enthüllung Anfang Juli einen Namenswettbewerb gestartet. „Wir sind überwältigt von der Resonanz. Mehr als 160 Vorschläge sind bis jetzt bei uns eingegangen – oft mit einem persönlichen Bezug zum vorgeschlagenen Namen, mit guten Erinnerungen zu lieben Menschen“, sagt Torsten Cremer, Vorsitzender des Bürgervereins.

Auf den Vereinsvorstand wartet demnächst die schwierige Aufgabe aus den vielen Vorschlägen einen auszuwählen. Wer eine Namensidee hat, kann diese noch bis Freitag, 14. August, per E-Mail an info@buergerverein-hamm.de oder unter der Telefonnummer 02381/103209 einreichen. Zur „Taufe“ der Marktfrau und der Verkündung des ausgewählten Namens wird der Bürgerverein wieder auf den Marktplatz vor der Liebfrauenkirche einladen. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare