1. wa.de
  2. Hamm

Nachfrage nach 9-Euro-Ticket in Hamm geht deutlich zurück

Erstellt:

Von: Frank Lahme

Kommentare

Viele einzelne Fahrten fallen bis einschließlich Montag aus.
Ein Hammer Stadtbus hält am Westentor. Das 9-Euro-Ticket ermöglicht für einen Monat die bundesweite Nutzung von Bussen und Bahnen. © © Andreas Rother

Am Anfang war das 9-Euro-Ticket ein Renner. Jetzt wollen es nicht mehr so viele Fahrgäste haben. Insgesamt sind in Hamm bisher 32000 solcher Tickets ausgegeben worden.

Hamm - Die Nachfrage nach dem 9-Euro-Ticket scheint in Hamm nachzulassen. Hatten die Stadtwerke im Juni, also zum Auftakt der Aktion, 16.129 Tickets verkauft beziehungsweise ausgegeben (rund 6000 Exemplare gingen an Abo-Kunden die automatisch für 9 Euro fahren), so waren es im Juli mit 14.193 schon rund 1900 Tickets weniger. Für den Schlussmonat August wurden knapp 2 000 Tickets verkauft (Stand Ende Juli). Knapp 1500 davon waren bereits Anfang Juli an den Mann gebracht worden. Seitdem wurden folglich nur gut 400 weitere verkauft.

Auslastung der Busse ist deutlich gestiegen

Die Busauslastung in Hamm hat sich laut früheren Angaben der Verkehrsbetriebe mit der 9-Euro-Aktion um 30 Prozent erhöht. Diese Mehrauslastung lasse sich aber gut bewältigen. Nach wie vor sei die Verbindung in Richtung Maximilianpark besonders stark nachgefragt, teilten die Stadtwerke am Dienstag mit. Dort waren auf den Linien 1 und 3 zwischenzeitlich sogar zusätzliche Fahrzeuge im Einsatz.

Weniger mache sich das Ticket auf den Buslinien in Richtung der beiden Freibäder – trotz der Ferienzeit – bemerkbar. Trotz der Schönwetterlage in den vergangenen Wochen sind die Besucherzahlen hier unter den Erwartungen geblieben.

Auch interessant

Kommentare