Nordenstiftsweg: Rohrbruch schnell repariert

Sperrschild der Stadtwerke nach Rohrbruch am Nordenstiftsweg
+
Wasserrohrbruch am Nordenstiftsweg: Eine Fahrbahnhälfte der Straße war am Mittwoch gesperrt.

Hamm - Wegen eines Wasserrohrbruchs am Nordenstiftsweg in Höhe des Hauses Nummer 37 musste der Verkehr am Mittwoch dort stadteinwärts mit einer Ampel geregelt werden.

Was war passiert: Am Mittwochmorgen sprudelte plötzlich aus dem Rinnstein am Nordenstiftsweg ein kleines Rinnsal - ein Wasserrohrbruch – vermutlich an einem Übergang von einer alten zu einer neuen Wasserleitung. Ein Mitarbeiter der Stadtwerke sperrte zunächst nicht nur die Straße an der Stelle ab, sondern auch einige Schieber und reduzierte zusätzlich den Wasserdruck, bis der Bautrupp für die Reparatur vor Ort war.

Wie Stadtwerke-Sprecherin Claudia Helm am späten Nachmittag mitteilte, seien die Anwohner für die Dauer der Bauarbeiten über einen Hydranten mit Brauchwasser versorgt worden. Der Straßenverkehr wurde über eine Baustellenampel geregelt, da der Nordenstiftsweg an der dieser Stelle relativ eng ist und die Leckstelle in der Mitte der Fahrbahn Richtung Innenstadt liegt. Das defekte Stück der Wasserleitung wurde von den Bauarbeitern herausgeschnitten und ersetzt. Nach Angaben der Stadtwerke-Sprecherin waren die Arbeiten an der Rohrleitung aber gegen 20 Uhr am Mittwochabend erledigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare