Sauna, Spa und Hotel in Uentrop öffnet Mitte Juli wieder

Nach Wasserrohrbruch heizt Gut Sternholz die Saunaöfen an

Gut Sternholz in Hamm-Haaren steht vor der Wiedereröffnung im Juli 2021: Hier Geschäftsführerin Bärbel Kaiser
+
Gut Sternholz steht vor der Wiedereröffnung: Geschäftsführerin Bärbel Kaiser freut sich, dass es am 16. Juli endlich wieder für Kunden und Mitarbeiter los geht.

Leute, die in der Sauna schwitzen, sich auf der Wiese sonnen oder sich bei einer Massage entspannen: Schon jetzt hätten es sich die Kunden im Sauna, Spa und Hotel „Gut Sternholz“ richtig gut gehen lassen können – wenn nicht etwas dazwischen gekommen wäre.

Uentrop – Als hätte sich nicht schon die Corona-Pandemie genug auf die Wellness-Oase am Rande Uentrops ausgewirkt, kam jetzt auch noch ein Wasserrohrbruch dazu. Dennoch positiv: Am Freitag, 16. Juli, wird die Einrichtung endlich wieder für Kunden öffnen – mit Sauna, Spa, Hotel und Restaurant.

„Wir brennen darauf“, sagt Geschäftsführerin Bärbel Kaiser, die mit ihrem Team nun vier Wochen Vorbereitungszeit hat. Die Zeit wird dabei auch nötig sein, zumal noch die Trocknungsgeräte im Hauptbereich des Saunatrakts stehen und bei Temperaturen von um die 50 Grad die Feuchtigkeit aus dem Estrich herausholen.

Kleine Katastrophe: Ein Wasserrohrbruch im Saunatrakt verzögert die Wiedereröffnung. Noch laufen die Trocknungsgeräte.

Passiert ist das Malheur Mitte/Ende Mai. Es wurde aufgrund eines Druckabfalls im Heizungssystem aber relativ schnell vom Haustechniker bemerkt. Und dennoch: Ungünstiger hätte der Zeitpunkt nicht sein können. „Wir hätten jetzt schon auf“, ist sich die langjährige Geschäftsführerin sicher. Ohnehin waren die vergangenen Monate schwer genug für die gesamte Belegschaft. Denn kaum hatte die Einrichtung im August des vergangenen Jahres erstmals seit dem Lockdownbeginn im März 2020 wieder geöffnet, wurde sie auch schon im September darauf erneut Corona-bedingt geschlossen. „Wir hatten nur etwa sechs Wochen auf“, zieht Bärbel Kaiser eine ernüchternde Bilanz zu den vergangenen rund 15 Monaten.

Gut Sternholz in Uentrop setzt auf Nachhaltigkeit

Klar also, dass Kaiser lieber nach vorne als zurückschaut. Erfreulich: Wenn die Kunden Mitte Juli wieder ins „Gut Sternholz“ kommen dürfen, wird sie einiges Neues erwarten – allen voran ein neues Konzept. „Wir setzen mehr auf Bio-Produkte und Nachhaltigkeit“, betont die Geschäftsführerin, die schon seit 14 Jahren bei „Gut Sternholz“ tätig ist. So nutze man künftig für das Restaurant nur noch Neuland-Fleisch und regionale Produkte.

Das Thema Bio wird sich auch bei den Aufgüssen zeigen, denn auch die haben nun dieses Qualitätsmerkmal. Dazu Bärbel Kaiser: „Wir haben jetzt Bio-zertifizierte Aufgussmittel aus einer Manufaktur aus Italien“, sagt sie. Auch die Mitarbeiter, die die Aufgüsse später vor den Saunierern machen werden, seien begeistert vom besonderen Erlebnis. Was der Geschäftsführerin dabei ganz wichtig ist: „Alle ziehen beim neuen Konzept mit und stehen dahinter.“

Wiedereröffnung von Gut Sternholz

Das Konzept nun ganzheitlich umzusetzen, ist eine der Aufgaben, die auf das Team seit Montag zukommt. Denn dann ist das Personal mit einem Stamm aus rund 45 Mitarbeitern aus der Kurzarbeit gekommen und kann endlich wieder normal arbeiten. Zu tun gibt es bis zur Wiedereröffnung am 16. Juli jedenfalls noch eine Menge: der Garten muss hergerichtet werden, es muss sauber gemacht werden, die Geräte müssen alle wieder angeschaltet werden, und nicht zuletzt müssen auch die Mitarbeiter geschult werden. Denn ähnlich wie in der Gastronomie braucht auch „Gut Sternholz“ für die Wiederaufnahme des Betriebs neues Personal. Bis zu 80 Mitarbeiter benötigt die Wellness-Oase.

Ob die Besucher zunächst noch zurückhaltend sein werden? „Ich glaube nicht“, sagt die „gute Seele“ der Einrichtung mit einem Lächeln. Die Leute würden sich darauf freuen, endlich mal wieder in die Sauna gehen zu dürfen – und bei einer Art Tagesurlaub zu entspannen. Auch glaubt Kaiser nicht daran, dass die Einrichtung noch einmal Corona-bedingt geschlossen werden muss. „Ich bin zuversichtlich, dass wir das schaffen“, sagt sie angesichts der verbesserten Lage.

Test-Zentrum auf Gut Sternholz

Welche Bedingungen hinsichtlich Abständen, Masketragen und Co. unterdessen für die Kunden gelten werden, ist derzeit noch unklar, wird allerdings immer aktuell auf der Internetseite von „Gut Sternholz“ sowie auf der Facebookseite nachzulesen sein. Für die Mitarbeiter ist dagegen klar, dass sie auch weiterhin jeden Tag vor dem Dienst getestet werden. Weiterhin angeboten werden wird vor Ort auch das Corona-Testzentrum, das allerdings nicht von „Gut Sternholz“ betrieben wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare