Gespräche in Hamm laufen

Nach Wahlsieg von Herter und SPD Sondierungen auf Zielgeraden

Marc Herter ist neuer Bürgermeister der Stadt Hamm.
+
Die SPD-Wahlgewinner um den künftigen OB Marc Herter sondieren derzeit die künftige Machtkonstellation für die Stadt Hamm.

Nach außen ist Ruhe eingekehrt nach der Kommunalwahl und der OB-Stichwahl in Hamm. Die richtungsentscheidenden Aktionen haben sich inzwischen hinter die Kulissen verlagert, ruhen aber nicht - im Gegenteil.

Hamm – Auch gut eine Woche nach der OB-Stichwahl laufen die Sondierungsgespräche zwischen den einzelnen Parteien weiter. Als Wahlsieger hatte die SPD die Parteien zu den Gesprächen eingeladen. Über erste Ergebnisse hüllen sich die Vertreter in Schweigen. Am heutigen Dienstagabend treffen Grüne und SPD zum ersten Mal aufeinander. Wegen Terminschwierigkeiten wurden für die vergangene Woche angesetzte Gespräche in diese Woche verschoben. Zum Ende der Woche wird mit ersten Ergebnissen gerechnet. Dann soll die Sondierung abgeschlossen und der Weg für Koalitionsverhandlungen geöffnet werden – mit welchem Partner auch immer.

Bevor solche Verhandlungen geführt werden, müssen die Parteigremien über die Sondierungsgespräche informiert werden. Geben diese „grünes Licht“, kann ein Koalitionsvertrag verhandelt werden. Im Raum steht eine Ampel-Koalition aus SPD, Grünen und der FDP sowie eine große Koalition aus SPD und CDU.

Ausgang der OB-Stichwahl im Rathaus Hamm

Ausgang der OB-Stichwahl im Rathaus Hamm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare