Hauptverkehrsstraße für mehr als eine Stunde gesperrt

Drei Verletzte bei Verkehrsunfall auf der Richard-Wagner-Straße

+
Auf der Kreuzung Richard-Wagner-Straße/Grünstraße sind zwei Fahrzeuge zusammengestoßen.

[Update 8.15 Uhr] Hamm-Mitte - Ein Schwerverletzter, zwei Leichtverletzte und ein Gesamtschaden in Höhe von circa 6000 Euro: Das ist die Bilanz eines Unfalls im Kreuzungsbereich Richard-Wagner-Straße/Grünstraße. Der Bereich war am Mittwochmittag für etwas mehr als eine Stunde gesperrt.

Gegen 13.40 Uhr war ein 64-jähriger Mercedes-Fahrer aus Bönen nach Polizeiangaben auf der Richard-Wagner-Straße stadtauswärts unterwegs gewesen.

Im besagten Kreuzungsbereich sei es dann zum Zusammenstoß mit einer entgegenkommenden 53-jährigen VW-Fahrerin aus Hamm gekommen, die nach links in die Grünstraße abbiegen wollte.

"In beiden Fahrzeugen befanden sich weitere Insassen, die durch den Aufprall teilweise verletzt wurden. Drei Personen wurden schließlich mit Rettungswagen in ein Hammer Krankenhaus gebracht.

Unfall hat erhebliche Auswirkungen auf den Verkehr

Eine 51-Jährige (Beifahrerin im VW) verblieb stationär im Krankenhaus. Die anderen beiden Männer (26 und 43 Jahre alt) konnten nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen", hieß es aus dem Polizeipräsidium Hamm.

Die beteiligten Fahrzeuge waren nach der Kollision nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.  

Während der Unfallaufnahme sperrte die Polizei einen Teil der Kreuzung und die Richard-Wagner-Straße in Fahrtrichtung stadtauswärts ab. 

Es kam zu enormen Behinderungen: "Der Verkehr staute sich zeitweise bis auf die Alleestraße und weiter bis zur Werler Straße. Erst gegen 14.40 Uhr konnte der Verkehr wieder fließen", so die Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare