Abschlussfahrt mit bitterem Ende

Salmonellen-Tour: So geht es den Lüders-Schülern jetzt

+

Hamm – Die von Salmonellen befallenen Schüler des Elisabeth-Lüders-Kollegs befinden sich auf dem Weg der Besserung.

Zwei der neun jungen Damen und Herren konnten das Krankenhaus inzwischen wieder verlassen, die übrigen erholten sich ebenfalls gut, sagte ein Sprecher des Evangelischen Krankenhauses auf WA-Anfrage. Die Schüler hatten sich während ihrer Studienfahrt in Prag mit dem Erreger infiziert. Vermutlich hatten sie verdorbenes Rührei gegessen. Die Fahrt musste abgebrochen werden.

In der Nacht zu Freitag war die Gruppe wieder in Hamm eingetroffen. 30 der 49 Teilnehmer hatten sich im EVK behandeln lassen, neun waren stationär aufgenommen und unter Quarantäne gestellt worden.

Lesen Sie auch:

Abschlussfahrt nach Prag wird zum Albtraum: Schüler in Quarantäne im EVK

In diesen Urlaubsorten erleiden Touristen die meisten Lebensmittelvergiftungen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare