Entscheidung steht aus

Nach Razzia: Lokale auf der Meile bleiben vorerst geschlossen

+
Während der Razzia war die Südstraße voller Einsatzfahrzeuge.

Die vier in der Nacht zum vergangenen Samstag bei der Großrazzia auf der Hammer Meile geschlossenen Lokale werden auch an diesem Wochenende nicht wieder öffnen.

Hamm - Eine Sprecherin des Verwaltungsgerichts Arnsberg erklärte auf WA-Anfrage, dass der Rechtsanwalt des betroffenen Eigentümers beziehungsweise der Geschäftsführerin Klage gegen die Maßnahme der Gewerbeaufsicht eingelegt habe, dass aber auch über dessen Eilantrag auf einstweiligen Rechtsschutz noch nicht entschieden worden sei. Hierfür müssten die Verwaltungsvorgänge der Stadt Hamm, die Grundlage der Versiegelungen gewesen sind, bei Gericht eintreffen. Das war bis Freitag offenbar noch nicht der Fall.

Geschlossen und versiegelt wurden während der Razzia die Betriebe "Halli Galli“, „Baboslounge“, „Bullhouse“ und „S One“. Die Aktion hatte große Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit provoziert.

Vier Lokale auf der Meile wurden und bleiben versiegelt.

Lesen Sie auch:

Riesige Razzia auf der Meile: Vier Betriebe dicht gemacht - diese sind betroffen

Razzia auf der Meile: Vier Lokale tabu - Betreiber schalten Anwalt ein

Landwirte bringen Trecker-Protest am Montag auch in unsere Region

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare