In Auto eingeklemmt

Nach heftigem Unfall auf Münsterstraße: War Fahrerin alkoholisiert? Zwei Frauen schwer verletzt

+
Der Aufprall war so heftig, dass eine 85-Jährige in ihrem Auto eingeklemmt wurde.

[Update] Hamm - Auf der Münsterstraße hat sich ein Unfall ereignet. Die Straße war deshalb am Nachmittag für knapp drei Stunden zwischen Großer Sandweg und Riemerskamp komplett gesperrt.

Inzwischen hat die Polizei weitere Details zu dem heftigen Unfall am Mittwoch-Nachmittag bekanntgegeben. Demnach wurden bei dem Zusammenstoß gegen 14.45 Uhr zwei Frauen schwer verletzt.

Zum Unfallhergang berichtet die Polizei Folgendes und bestätigt damit die ersten Informationen vom Unfallort:

"Eine 56-Jährige aus Hamm befuhr zur Unfallzeit mit ihrem VW die Münsterstraße stadteinwärts. In Höhe eines Discounters nahe der Straße Am Riemerskamp kam es zu einem Zusammenstoß mit dem Opel einer 85-Jährigen aus Bönen, die unvermittelt vom westlichen Parkstreifen auf die Fahrbahn fuhr. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wollte die Frau aus Bönen wenden, um anschließend auf der Münsterstraße stadtauswärts zu fahren."

Frau eingeklemmt - war Alkohol im Spiel?

Die Feuerwehr musste die eingeklemmte 85-Jährige mit technischem Gerät aus ihrem Auto befreien. Durch die Wucht des Aufpralls sei ein geparkter VW ebenfalls beschädigt worden, gegen den der Opel der Bönenerin geschleudert wurde.

Beide Frauen wurden zur weiteren Behandlung in umliegende Krankenhäuser gebracht. Da es Hinweise auf eine Alkoholisierung der 85-Jährigen gab, wurde ihr dort auch eine Blutprobe entnommen.

Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich nach Polizeiangaben auf 15.000 Euro.

Unsere ursprüngliche Berichterstattung

Nach WA-Informationen wurde bei dem Unfall eine Frau in ihrem Fahrzeug - einem Opel Astra mit Unnaer Kennzeichen - eingeklemmt. Der Opel Astra ist mit einem VW T Roc zusammengestoßen, als die Frau auf der Straße wenden wollte. Durch die Wucht des Aufpralls kollidiert der Opel in der Folge auch noch mit einem parkenden Auto. Weitere Erkenntnisse über den Hergang und die Verletzten liegen noch nicht vor.

Die Polizei leitete den Verkehr an der Münsterstraße ab. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Von Norden kommend wurden die Fahrzeuge in den Riemerskamp umgeleitet, wo wegen einer Baustelle aber ebenfalls kein Durchkommen ist.

Von Süden kommend wurden die Verkehrsteilnehmer in den Großen Sandweg gelotst.

Wir berichten weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare