1. wa.de
  2. Hamm

Hamm springt im Müll-Vergleich nach vorn

Erstellt:

Kommentare

null
© picture alliance / dpa

Hamm – Die Hammer Müllgebühren liegen im bundesweiten Vergleich im Mittelfeld. Das geht aus einer Erhebung hervor, die der Eigentümerverband „Haus und Grund“ veröffentlicht hat.

Unter den 100 größten deutschen Städten kommt Hamm demnach auf Platz 52 und verbesserte sich damit gegenüber dem Vorjahr um sieben Ränge.

Die Berliner Unternehmensberatung IW Consult hat im Auftrag von „Haus und Grund“ die entsprechenden Satzungen der Städte gesichtet und über ein Indexverfahren ein Ranking aufgestellt. Zugrunde gelegt wurde den Verfassern der Studie zufolge ein Musterhaushalt mit zwei Erwachsenen und zwei Kindern, der Restmüll-, Bio-, Altpapiertonne und Sperrmüllabfuhr in Anspruch nimmt.

Lesen Sie auch:

Restmüll, Biomüll, Altpapier: Ein Tag mit der Hammer Müllabfuhr

Neue Müll-Vorschrift stinkt Hammer Anliegern gewaltig

Die billigste und die teuerste Stadt

Hamm kommt dabei auf einen errechneten Gebührenmittelwert von 289,97 Euro. In Flensburg als günstigster Stadt waren es 123,31 Euro, in Leverkusen fiel die Rechnung mit 770,79 Euro am deftigsten aus.

Auch interessant

Kommentare