Motorradfahrer aus Hamm bei Unfällen schwer verletzt

Polizei Hamm
+
Das schöne Wetter verführte am Sonntag auch viele Hammer Motorradfahrer zu Touren. Mindestens zwei davon gingen nicht gut aus. (Symbolbild)

Bei Unfällen sind am Sonntag zwei Motorradfahrer aus Hamm außerhalb ihrer Heimatstadt schwer verletzt worden.

Drensteinfurt/Meschede - Gleich drei Hammer auf zwei Motorrädern waren am frühen Sonntagabend in Drensteinfurt in einen Unfall verwickelt. Wie die Polizei mitteilte, war gegen 18.45 Uhr ein 50-Jähriger mit seiner 47-jährigen Beifahrerin auf der K21 von Mersch in Richtung Hamm unterwegs. Vor ihm befand sich ein 23-jähriger Motorradfahrer aus Hamm. Der 50-Jährige war einen Moment abgelenkt und fuhr auf das vorausfahrende Motorrad des Jüngeren auf. Der Mann und seine Beifahrerin stürzten, rutschten über die Fahrbahn und blieben im angrenzenden Grünstreifen liegen.

Rettungskräfte brachten den schwer verletzten 50-Jährigen und die leicht verletzte 47-Jährige zur ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus. Das Motorrad wurde abgeschleppt, der Sachschaden beträgt etwa 1100 Euro.

Kurz vorher war in Meschede ein 27-jähriger Hammer verunglückt. Nach Polizeiangaben fuhr der junge Mann gegen 16.45 Uhr mit seinem Motorrad auf der L856 von Hirschberg kommend in Richtung B55. In einer Rechtskurve verlor er die Kontrolle über seine Maschine und stürzte. Er wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare