WA-Serie

Moscheebesuch, Baklava und türkisches Frühstück: So holen Sie sich den Türkei-Urlaub nach Hamm

WA-Redakteurin Svenja Jesse hat sich für ihren Türkei-Urlaub in Hamm Verstärkung von Enes Baldan geholt. Zuerst ging es türkisch essen.
+
WA-Redakteurin Svenja Jesse hat sich für ihren Türkei-Urlaub in Hamm Verstärkung von Enes Baldan geholt. Zuerst ging es türkisch essen.

Mit Türkei-Urlaub verbinden viele Baden im Schwarzen Meer, über einen türkischen Basar schlendern und im Schatten einer Moschee Tee trinken. Das beliebte Reiseziel lässt sich aber auch nach Hamm holen.

Hamm – Für alle, die in den Ferien (auch aus Vorsicht vor Corona) keine große Reise geplant haben, hat der WA sechs Urlaubsziele heraus gesucht, für die man Hamm nicht verlassen muss. Zuerst stand Österreich auf dem Programm mit ein paar Tipps, wie sich das Alpenflair in die Stadt holen lässt, danach wurde es mit England very british.

Anschließend kamen an die mediterranen Vorzüge von Hamm heraus, danach blickten wir gen Norden und holten einen Hauch von Skandinavien in die Stadt. In Teil fünf unserer Urlaubs-Reihe türkeitypischer Tag zeigt (kulinarische) Vorzüge aus dem mittleren Osten.

Türkisches Frühstück 

Der Türkei-Urlaub in Hamm beginnt, wie jeder Tag, mit einem ausgewogenen Frühstück. „Bei uns fällt das Frühstück immer größer aus. Wir essen dann auch warme Sachen, wie zum Beispiel Kuymak, das ist geschmolzener Käse, in den man das Brot tunkt und dann zieht es so lange Fäden. Mein Favorit ist aber Menemen. Das ist Tomate und Paprika mit Ei“, erklärt Enes Baldan. Seine Familie kommt aus der Türkei, genauer der westlichen Schwarzmeer-Region. „Unter der Woche gibt es bei uns eher ein schnelles Frühstück, am Wochenende lassen wir uns dafür dann aber mehr Zeit“, erklärt er.

Türkisches Frühstück gibt es in Hamm zum Beispiel in Emely´s Backstube und im Restaurant Akçaabat im Hammer Westen. Neben den warmen Speisen, landen auch Schafskäse, Oliven, Brot, Marmelade und Honig auf dem Frühstückstisch. „Auch Pommes gibts bei uns zum Frühstück“, sagt Baldan. Getrunken wird dazu schwarzer Tee. Das besondere dabei ist, dass ein in zwei Kannen serviert wird. „In der unteren ist Wasser in der Oberen der Çay. So kann jeder selbst entscheiden, wie stark er ihn trinken möchte“, sagt Baldan. Das Frühstück im Restaurant Akçaabat kostet pro Person 10 Euro.

Besuch einer Moschee

Als nächstes steht der Besuch einer Moschee auf dem Reiseplan. Davon gibt es in Hamm mehrere. Besonders eindrucksvoll ist die neu gebaute Ditib-Ulu-Moschee in Herringen. Auch wenn sie noch nicht ganz fertig ist, lohnt es sich schon, einen Blick unter die Kuppel in den großen Gebetsraum zu werfen. Auf rund 1450 Quadratmetern erstrecken sich der große Gebetsraum, die Empore und mehrere Räume unter anderem für den Nachwuchs, für Schulungen und die Zusammenkunft bei einer Tasse Tee.

„Hier unten beten die Männer, die Frauen beten oben auf der Empore. So wird niemand beim Beten abgelenkt“, erklärt Yusuf Kusakli vom Vorstand der Moschee. „Ich persönlich finde es auf der Empore sogar viel schöner, weil man hier einen besseren Blick auf die Kuppel hat“, sagt er. Eine offizielle Eröffnung gab es noch nicht, wer trotzdem Mal einen Blick hineinwerfen und etwas über die Moschee erfahren möchte, kann sich anmelden und einen Termin per Mail vereinbaren.

Picknick im Lippepark

Nach dem Moschee-Besuch lässt es sich bei einem Picknick im Lippepark entspannen. „Da treffe ich mich gerne mit meinen Freunden und entspanne. So was würden wir auch in der Türkei machen“, erklärt er. Als Alternative lässt sich der Tag auch im Café Turka in Pelkum ausklingen. „Die haben ihren Garten neu gestaltet. Dort kann man zum Beispiel auch entspannt Shisha rauchen“, sagt Baldan.

Einkaufen im türkischen Supermarkt

Die Lebensmittel fürs Picknick findet man im türkischen Supermarkt. Auch davon gibt es in Hamm einige. Baldan empfiehlt: „Sonnenblumenkerne und eine Tüte für die Schalen, die müssen nämlich nicht da liegenbleiben. Kekse, wir mögen es gerne süß. Und ich trinke gerne Uludag Gazos oder türkischen Eistee.“ Für Fans von Baklava hat er noch einen Geheimtipp. „In Bockum Hövel gibt es einen Baklava-Laden“.

Essen im Restaurant Olive

Türkische zu Abend essen geht in Hamm in verschiedenen Restaurants. Eines der beliebtesten ist die Olive an der Martin-Luther-Straße. Neben gemischten türkisch/ orientalischen Vorspeisen stehen unter anderem auch Pideler – also gefüllte Teigspezialitäten – und verschiedene Fleisch und Fischgerichte vom Holzgrill oder dem Ofen auf der Speisekarte. Wer dort essen gehen möchte, sollte allerdings vorher einen Tisch reservieren. 

Türkisch Übernachten

Für die türkische Übernachtung bietet sich das Afyonkarahisar-Zimmer im Torborgenhaus auf Schloss Oberwerries an. Das Zimmer ist in Anlehnung an die türkische Partnerstadt gestaltet und versprüht orientalischen Charme. Die Nacht gibt es ab 70 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare