Mord zwischen 12 und 16 Uhr - Wer kann der Polizei helfen?

+
In diesem Haus in der Sachsenschleife wurde der Rentner offenbar brutal getötet.

Neue Details zum Tötungsdelikt an der Sachsenschleife: Mordkommission und Staatsanwaltschaft gehen davon aus, dass sich die Tat am Montag, 30. März, zwischen 12 und 16 Uhr zugetragen hat.

Hamm-Westen – Wer in der genannten Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich mit der Dortmunder Polizei unter der Telefonnummer 0231/132-0 in Verbindung zu setzen. Der 75-jährige Rentner war in seiner im ersten Obergeschoss des Hochhauses befindlichen Wohnung getötet worden. Seine Ehefrau fand den Leichnam gegen 18 Uhr im Badezimmer. Sie hatte den Nachmittag bei einem ihrer Kinder verbracht.

Eine heiße Spur zum Täter gibt es bislang offenbar nicht. Spuren und Hinweise würden derzeit akribisch ausgewertet, sagte Staatsanwalt Jörg Schulte-Göbel gegenüber unserer Zeitung. Unter anderem würden derzeit Videoaufnahmen und die Telefon-Funkzellen ausgewertet. Ebenso die Aussagen der Hausbewohner.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare