1. wa.de
  2. Hamm

Mordfall Monika: Jacke soll Hinweise bringen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Ermittler hoffen auf Hinweise und veröffentlichen ein Bild von der Jacke des Opfers. ▪
Die Ermittler hoffen auf Hinweise und veröffentlichen ein Bild von der Jacke des Opfers. ▪ © Polizei

HAMM ▪ Der Mordfall „Monika“ in Hamm beschäftigt weiter die Polizei. Am 18. Juni 2009 wurde eine 32-jährige Ungarin in einem Waldstück am Sachsenring in Hamm tot aufgefunden. Aufgrund der durchgeführten Untersuchungen ist von einem gewaltsamen Tod auszugehen.

Die Verstorbene war vor ihrem Tod als Prostituierte tätig und wurde letztmalig in der Nacht vom 5. auf den 6. Juni am Straßenstrich an der Heessener Straße lebend gesehen.

Am 11. März 2010 wurde die Handtasche der Verstorbenen auf dem Gelände einer Gartenbaufirma an der Werler Straße in Hamm entdeckt.

Kurz darauf konnte im selben Bereich eine Jacke aufgefunden werden.

Die durchgeführten Ermittlungen haben ergeben, dass es sich bei dieser Jacke um die Jacke der Verstorbenen handelt.

Personen, die Beobachtungen im Bereich des Auffindeortes der Gegenstände getätigt haben, werden gebeten, sich bei der Polizeibehörde in Dortmund unter der Rufnummer 0231-132-7491 oder der Polizeibehörde in Hamm unter der Rufnummer 02381-916-0 zu melden.

Der Fall wird zudem am Montag, 20. September, um 20.15 Uhr in der WDR Sendung „Kriminalreport“ dargestellt.

Auch interessant

Kommentare