Hochmoderne Anlage am Standort Gut Kump

Neue Wetterstation soll künftig starke lokale Prognose ermöglichen

Neue Wetterstation bei Gut Kump soll lokale Prognosen für Hamm möglich machen.
+
Hendrick Wilms-Schulze Kump (4. von links) mit den Wetterstations-Experten der „Vereinigten Hagel“ an der neuen Station in Hamm.

Am Gut Kump in Hamm ist eine komplette, hochmoderne Wetterstation errichtet worden. Langfristig soll diese Technik der ganzen Hammer Bevölkerung zugute kommen.

Hamm - Die Expertise für die neue Wetterstation im tiefen Hammer Süden stammt ebenso aus der Landwirtschaft, wie vom bekannten Meteorologen Jörg Kachelmann. Die „Vereinigte Hagel“ ist eine Spezialversicherung für die Absicherung gegen witterungsbedingte Ertragsverluste. Genaue Wetterprognosen sind für die Landwirte, gerade in Zeiten des Klimawandels, von existenzieller Bedeutung und darum hat die Versicherung, zusammen mit dem bekannten Kachelmann, die Firma „Meteosol“ gegründet. Ihr Ziel ist es, mit einem flächendeckenden Netz guter Wetterstationen exakte Prognosen für lokale Punkte zu entwickeln.

Trotz des Zehn-Meter-Metallmastes fällt die Anlage kaum auf. Dabei enthält sie eine Menge moderner Technik: Bei den rund 2000 Anlagen des Deutschen Wetterdienstes sind viele dabei, die nur wenige Aspekte messen, etwa die Windgeschwindigkeit oder die Niederschlagsmenge. Daraus wird dann ein Mittelwert als Prognose errechnet. „Daher sind die Vorhersagen auch niemals so ganz genau“, weiß Hendrick Wilms-Schulze Kump.

Bei der Anlage an Gut Kump wird dagegen alles geboten: Oben am Mast befindet sich der Messer für die Windgeschwindigkeit und -richtung. Zwei Meter über dem Boden wird die Lufttemperatur und -feuchtigkeit, sowie fünf Zentimeter über der Erde die Bodentemperatur gemessen. „Das ist wichtig, falls es Bodenfrost gibt“, sagt einer der Monteure. Ein Niederschlagsmesser rundet die Ausstattung ab. Von einem Internetanschluss im Haus aus, sorgt eine Funkstrecke für den Datentransfer bis zu den Meteorologen in der Schweiz.

Bis Prognosen möglich sind, dauert es noch

Nun werde die Anlage auf Plausibilität geprüft, und in Kürze könnten „Hotel- und Veranstaltungsgäste sowie alle Interessierten die genaue Wetterlage am Gut Kump von unserer Internetseite ablesen“, erklärt Wilms-Schulze Kump.

Nach einem Jahr im Betrieb werden aus den vorliegenden Daten auch verlässliche Vorhersagen erstellt. Das wird ein echter Mehrwert, vor allem bei den Hochzeitsfeiern auf dem Gut: „Wir sind einer der ganz wenigen Orte, bei denen sich Brautleute auch unter freiem Himmel trauen lassen können“, sagt der Inhaber. Dann seien vor allem auch die Bräute mit ihren schönen Kleidern sicher vor bösen Überraschungen beim Wetter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare